Freitag, September 17, 2021

WSV Sinzig organisiert Ferienfreizeit für von der Flut betroffe Kinder

Hotlines

Bürgertelefon Sinzig
0173 3816412
Personensuche
0800 6565651
Seelsorgerteam
0800 0010218

Shuttlebus

www.helfer-shuttle.de

Spendenkonten Hochwasserhilfe

“Flutkatastrophe Sinzig”Volksbank RheinAhrEifel e.G.
IBAN DE57 5776 1591 0100 1830 01,
BIC: GENODED1BNA

KSK  „Stadt Sinzig Flutkatastrophe“
IBAN: DE32 5775 1310 0000 3395 56
BIC: MALADE51AHR

Kreisparkasse Ahrweiler
DE86 5775 1310 0000 3394 57

Volksbank RheinAhrEifel
DE55 5776 1591 0600 0220 00

Postbank Köln
DE84 3701 0050 0017 2905 06

 

Ihr seid unglaublich und wie schön Kinderlachen sein kann- gemeinsam geht es „bergauf“

WSV Sinzig/Dedenbach/“Bergauf“ Spontan und völlig unbürokratisch wurde Dedenbach ab dem 29. Juli für zweieinhalb Wochen die Heimat der Ferienfreizeit „Bergauf“ für Kinder mit und ohne Beeinträchtigungen, die von der Flut betroffen waren.

Rund 65 Kinder wurden von zahlreichen ehrenamtlichen Betreuern bespaßt, darunter viele pädagogische Fachkräfte, Ehrenamtliche aus Dedenbach , begleitet von zwei Psychologen und vielen vielen weiteren und machten daraus eine unvergessliche Zeit für die Kinder.
Innerhalb einer Woche wurde mit viel Unterstützung aus dem Netzwerk des WSV Sinzig, aus der Dorfgemeinschaft und dem Gemeinderat, sowie durch die tatkräftige Unterstützung des Bernhardhofes und vielen anderen Netzwerkern eine besondere Ferienfreizeit auf dem Gelände der Eifelgoldhalle „aus dem Boden gestampft“.
In den ersten Tagen nach der Flut unterstützten die Jugendlichen und zahlreiche weitere Mitglieder des WSV Sinzig, Betroffene beim Aufräumen und verstärkten im Haus der Offenen Tür die Kinderbetreuung. Aufgrund ihrer Beeinträchtigungen stießen sie an ihre Grenzenund so wurde die Idee geboren, die geplante Ferienfreizeit, auszuweiten.
Es war unglaublich, wie schnell und selbstverständlich alles organisiert werden konnte: so wurde beispielsweise die Eifelgoldhalle kurzfristig für den geplanten Zeitraum zur Verfügung gestellt , zwei kreative Köpfe designten einen Flyer, der an zahlreiche Menschen verteilt wurde die Fluthilfe aus dem Länd`le besorgte das benötigte Material und sorgte immer wieder für einen Überraschung ,“ berichtet Frauke Weller, Jugendwartin beim WSV Sinzig.

Es stellten sich unbürokratisch Ehrenamtliche zur Verfügung, die kurzfristig die komplette Verpflegung organisierten und übernahmen , ein Freiwilliger organisierte Lebensmittel , und das Vinxtbachkaffee und die Bäckerei Höfer brachten leckere Brötchen, Muffins und Kuchen , „Denjenigen die Zelte, Kicker, Erlebnispädagogische Angebote und anderes für die Kinder besorgten und natürlich diejenigen die jeden Tag in ihrer Freizeit da waren: da konnte man nur sagen, ihr seid unglaublich!“ so Weller weiter.
Für die Betreuung der Kinder mit und ohne Beeinträchtigungen, die durch die fürchterlichen Ereignisse so viel erlebt hatten, bedurfte es einer besonderen Freizeit, um die benötigte Sicherheit zu geben. So waren eine klare (Tages)Struktur, Regeln und mehr Betreuer nötig, alle Angebote waren klar und übersichtlich angeordnet, damit sich auch die Kinder mit einer Autismusspekturmstörung gut zurecht finden konnten. Durch den Bernhardshof wurde ein Team von Psychologen zur Verfügung gestellt, die zweimal in der Woche den Kindern die Möglichkeit gaben über das Erlebte zu sprechen
Durch die Unterstützung des Bernhardshof und den vielen engagierten Betreuer kamen großartige Angebote zu Stande, sei es das Bogenschießen, Fußball Angebote, das Spielmobil vom Jugendsportbund Rheinland, Filzen, Musik mit Doris und Daniela, Tanzen mit Vanessa, Parakord knüpfen mit Keri, Wanderungen, Kajak Rodeo im Pool, der Besuch von Heiko dem Zauberer…und natürlich dem Eiswagen, Fritten vom Partyservice Gasper und der Foodtruck von Eifelträumchen…einfach Danke…
Beim Batiken der T Shirts von „Ferien vor Ort“ entstand von betroffenen Kindern die einzigartige Idee, etwas zurück zugeben „von Flutopfern für Flutopfer“.
Die T-Shirts werden seit Freitag über Sinzigwandelbar für den guten Zweck verkauft und das Geld geht direkt und komplett an Projekte an der Ahr, wie die Kinder sich das gewünscht haben.
Alle Spielsachen, Spiele und das Bastelmaterial wurden an die Levana-Schule, Don Bosco Schule und andere Organisationen weitergegeben, damit weiterhin Kinder ein Lächeln ins Gesicht gezaubert werden kann. Die Freizeit wurde durch eine Zuwendung des Lions Club Papenburg und von der Friedrich Ebert Stiftung unterstützt.

Einen Moment zum Innehalten zum gemeinsamen Gedenken, zum Fühlen und Reden, wurde am 11. August auf Initiative der Betreuer zusammen mit Militärdekan Hans Richard Engel vom katholischen Militärpfarramt Koblenz und Pastor VORNAME Mienschig von der Pfarrei Niederzissen, auf dem Gelände gestaltet. Dieser Moment der Stille und des Innehaltens war für alle Beteiligten sehr wichtig.
Das Lachen der Kinder war das Wichtigste, das was alle aufbaute und Hoffnung macht, dass wir das alles gemeinsam schaffen können.
Es wird weitere Aktionen von uns geben,denn hier wird noch lange Unterstützung gebrauchtganz im Sinne derSolidAHRität.
Während der Ferienfreizeit wurde, durch die Jugendwartin Frauke Weller ein Konzept zum positiven Erleben von Wasser entwickelt, dass auch nach der Ferienfreizeit mit Kooperationspartnern weitergeführt und ausgeweitet werden soll.

Pressemeldung Wassersportverein Sinzig
Foto: WSV Sinzig

Veranstaltungen zur Flut

September, 2021

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Anzeigen im Schaufenster

Ähnliche Artikel

NEWS

Hochwasser Forum + Biete + Suche

Das Forum zum Hochwasser. „Biete“ – „Suche“, Kleidung, Möbel, Umzugkartons Geräte, Gegenstände, Wohnraum, Lagerflächen, Helfer etc. +++ Einfach anmelden und posten.

Firmen im Aktiplan

X