Zeugen finden Leiche in Wald

208
Polizei Bonn

Zeugen finden Leiche in Wald

Unbekannter Toter noch nicht identifiziert
Die Mordkommission der Bonner Polizei und die Staatsanwaltschaft Bonn haben nach dem Fund einer Leiche am Sonntag, 02.08.2020, in Eitorf-Merten die Ermittlungen aufgenommen. Am Vormittag, gegen 09:30 Uhr, hatten Zeugen die Leiche eines Mannes in einem Waldstück in der Nähe des Burgweges am Bahnhof Eitorf-Merten gefunden. Durch die alarmierten Beamten der Polizei des Rhein-Sieg-Kreises wurden erste Ermittlungen am Fundort aufgenommen. Da ein Tötungsdelikt nicht auszuschließen ist, übernahmen eine Mordkommission der Bonner Polizei unter Leitung von Kriminalhauptkommissar Thomas Winterscheidt in enger Abstimmung mit Staatsanwalt Sebastian Weikinger die Ermittlungen vor Ort. Der Tote ist bislang noch nicht identifiziert. Neben der Spurensicherung am Auffindeort durch Spezialisten des Erkennungsdienstes und einem Rechtsmediziner befragten die Beamten Anwohner und Passanten. Die Ermittlungen dauern an.

Update 3.8.  Identität des Toten weiterhin unklar

Nach dem Fund einer männlichen Leiche am gestrigen Sonntagvormittag in einem Waldstück unweit des Bahnhofes in Eitorf-Merten, hat sich nach der rechtsmedizinischen Untersuchung am heutigen Tag der Verdacht eines Tötungsdeliktes bestätigt. Der Leichnam, der aufgrund seines Zustandes dort schon länger gelegen haben muss, wies Anzeichen von Gewalteinwirkung auf. Die Identität des Mannes ist allerdings weiterhin unklar.

Die Ermittler der Mordkommission bitten Zeugen, die in den letzten Tagen und Wochen verdächtige Feststellungen im Bereich des Tatortes gemacht haben, sich unter der Rufnummer 0228-150 zu melden.

Pressemeldung Polizei Bonn
Foto: Archiv

Anzeige

stat-walterscheid1 Rheinklänge Remagen Stadt Remagen Volksbank Rhein Ahr Eifel Nattermanns Eventlocation Herz und Stil Steps on Stage Vieux Sinzig Lesezeit Cäciliahütte Poseidon Sterna 1821 Olivenöl . .

Veranstaltungen

.

Anzeigen im Schaufenster