Samstag, Januar 22, 2022

Zweites Treffen der Initiative „AW im Netz“

Bewerten
... Stimmen 0 Bewertung: 0

Treffpunkt für Menschen mit Faible für Internet und Social Media

Plattform für Open Content zum AW-Kreis geplant

Die Gründung einer Internetplattform für Open Content zum Kreis Ahrweiler war Thema des zweiten Stammtischtreffens „AW im Netz“ im Bad Neuenahrer Brauhaus. Auf diese Plattform könnten zum Beispiel Fotos hochgeladen werden, die anschließend von jedermann genutzt werden dürfen. Außerdem könnte auf dieser Plattform ein virtuelles Festschriften-Archiv entstehen. Weiter wurde darüber diskutiert, aus dem Stammtisch heraus einen gemeinnützigen Verein zu gründen, der die Trägerschaft für diese Plattform übernimmt. Ein eingetragener Verein hätte auch ein besseres Standing gegenüber Politik, Behörden und Vereinen als ein informeller Stammtisch.

Victor Francke, Lokalredakteur des General-Anzeigers, skizzierte bei dem Treffen Situation und Strategien der Regionalverlage angesichts der immer weitergehenden Digitalisierung und Virtualisierung des Nachrichtengeschäfts auch im Lokalen. Überraschungsgast des Abends war Elisabeth Graff, viele Jahre lang Mitglied und später Vorsitzende der SPD-Fraktion des Stadtrats Bad Neuenahr-Ahrweiler sowie Ex-Vorsitzende des Jugend-Hilfe-Vereins für den Kreis Ahrweiler. Vor der Kommunalwahl 2014 legte die Diplom-Psychologin ihre öffentlichen Ämter nieder, um in die Nähe ihrer Kinder nach Berlin zu ziehen. Dem Ahrtal fühle sie sich aber nach wie vor eng verbunden, wie Graff bei dem Treffen versicherte.

Der Stammtisch „AW im Netz“ versteht sich als Sammelpunkt für Menschen aus dem Kreis Ahrweiler mit Faible fürs Internet und für Social Media auf der einen und mit Interesse an Regionalgeschichte, Heimatkunde, Heimatforschung und lokale News auf der anderen. Junge und Junggebliebene, die sich bislang nur virtuell, also über Facebook, Twitter, XING, Instagram oder durch die gemeinsame Arbeit an AW-Wiki, Wikipedia oder Open Street Map (OSM), kennen, sollen mit dem Stammtisch die Möglichkeit bekommen, sich persönlich kennen zu lernen und Kenntnisse, Erfahrungen und Meinungen auszutauschen. Geselligkeit steht bei den Treffen im Vordergrund; hin und wieder soll es aber auch Impulsreferate und Workshops geben.

Die Vernetzung mit ähnlichen Gruppen aus Nachbarregionen sowie gemeinsame Besuche von Barcamps und anderen Veranstaltungen im Umland sind ebenfalls geplant. Die Mitglieder treffen sich an jedem ersten Montag im Monat um 18.30 Uhr an wechselnden Orten im Kreis. Zwischendurch tauschen sie sich in der öffentlichen Facebook-Gruppe „AW im Netz“ aus. Interessierte sind hier wie dort jederzeit herzlich willkommen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Anzeigen im Schaufenster

Ähnliche Artikel

NEWS

Firmen im Aktiplan

X