Polizeibericht 31.08. bis 02.09.2018

392
Eskalationen beim Weinfest - Brand - Ölspur von Maria Laach bis Sinzig - der Polizeibericht 31.08. bis 02.09.2018

Eskalationen beim Weinfest – Brand – Ölspur von Maria Laach bis Sinzig – der Polizeibericht 31.08. bis 02.09.2018


Polizeiinspektion Remagen

Remagen (ots) – Verkehrsunfälle: Es wurden im Berichtszeitraum acht Verkehrsunfälle gemeldet. In einem Fall entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Bei zwei Verkehrsunfällen wurde jeweils eine Person leicht verletzt.

Motorradfahrer auf Ölspur gestürzt
Sinzig. Am frühen Samstagnachmittag wurde der Polizeiinspektion Remagen ein Verkehrsunfall mit einem gestürzten Motorradfahrer gemeldet. Dieser war im Kreisverkehr der Harbachstraße auf einer Diesel- Ölspur ausgerutscht und verletzte sich hierdurch leicht. Die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache ergaben, dass sich nahezu durch das gesamte Dienstgebiet der Polizeiinspektion Remagen, von Maria Laach ausgehend bis nach Sinzig, diese Diesel- Ölspur erstreckte. Zur Beseitigung dieser Gefahrenstelle größeren Ausmaßes wurden die Straßenmeisterei Sinzig und die Feuerwehren Sinzig, Waldorf und mehrere Einheiten aus dem Brohltal alarmiert. Der Verursacher, ein Bus mit einem technischen Defekt, konnte ermittelt werden.

Sachbeschädigung an Pkw
Sinzig. Bisher unbekannte Täter beschädigten in der Nacht von Freitag auf Samstag einen auf dem Kaiserparkplatz abgestellten Pkw, indem sie beiden Außenspiegel erheblich beschädigten. An dem Fahrzeug konnten Blutspuren gesichert werden Die Polizeiinspektion Remagen bittet um mögliche Hinweise. Wer hat eventuell im genannten Tatzeitraum verdächtige Personen an den geparkten Fahrzeugen auf dem Parkplatz gesehen? Hinweise unter Tel. 02642/9382-0


Polizeiinspektion Bad Neuenahr-Ahrweiler

Ahrweiler – Einsatzlage Winzerfest
Bad Neuenahr-Ahrweiler (ots) – In der Nacht zum 2.9.2018 kam es im Rahmen der Veranstaltung zu mehreren Vorfällen:

Um 21:40 Uhr gerieten in der Niederhutstraße zwei 47jährige Taxifahrer in Streit, in dessen Verlauf einer der Männer seine Aggressionen auslebte und seinem Kontrahenten mit der Faust ins Gesicht schlug. Das Opfer erlitt eine Platzwunde am Kopf und musste mittels Rettungswagen in das hiesige Krankenhaus verbracht werden.

22:55 Uhr: Bei einer Bestreifung des Festplatzes wurde ein 57jähriger angetroffen, der stark alkoholisiert auf dem Boden lag und wild um sich strampelte. Er war zunächst der Überzeugung, dass die zur Hilfe geeilten Mitarbeiter der Security auf ihn einwirken wollten. Der Mann musste kurzzeitig fixiert werden und beruhigte sich zusehends, als er bemerkte, dass die Polizei vor Ort war. Er verließ anschließend die Örtlichkeit , ohne weiter auffällig zu werden.

01:10 Uhr Ein Paar geriet auf dem Heimweg von der Veranstaltung auf der Otlerstraße in Streit. Dabei schlug der 30jährige Mann seiner 23jährigen Partnerin ins Gesicht. Die Frau musste mittels Rettungswagen in das Krankenhaus Bad Neuenahr verbracht werden. Beide Beteiligte standen erheblich unter Alkoholeinwirkung. Der Beschuldigte wurde nach Personalienfeststellung entlassen.

01:37 Uhr Eine Anwohnerin der Adenbachhutstraße stellte fest, dass die Eingangstür ihres Hauses durch unbekannte Täter beschädigt wurde. Strafanzeige wurde aufgenommen. Die Täter konnten unerkannt entkommen.

01:48 Uhr Mitarbeiter der Security meldeten Schlägerei mit mehreren Personen auf dem Marktplatz. Vor Ort trafen die Einsatzkräfte eine unübersichtliche Situation an. Offenbar war es zwischen vier 20 bis 23jährigen Männern und einer Frau zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit wechselseitigen Aktivitäten gekommen. Während der Sachverhaltsaufnahme erschien ein 20jähriger Mann an der Örtlichkeit, der offenbar mit einem der Beteiligten verwandt war. Er störte die Einsatzkräfte permanent bei der Arbeit, sodass ein Platzverweis erteilt werden musste. Nachdem er den Aufforderungen der Beamten nicht nachkam, wurde er in Gewahrsam genommen.

Aschenbecher löst Brand aus
Am 1.9.18, 14:42 Uhr meldete eine Anwohnerin Rauchentwicklung und ausgelösten Feuermelder in einem Wohn/ Geschäftshaus in der Innenstadt von Bad Neuenahr. Vor Ort stellten die alarmierten Feuerwehrleute fest, dass der Qualm aus einer Wohnung im ersten Obergeschoss drang. Im Haus waren offensichtlich keine Personen, alle Zugänge waren verschlossen. Wegen der akuten Gefahrenlage, mussten die Wehrleute die Brandbekämpfung über die Rückfront einleiten und dabei mehrere Türen gewaltsam öffnen. In der besagten Wohnung wurde dann der stark qualmende Inhalt einer Mülltüte vorgefunden und abgelöscht. Einsatzursache könnte ein achtlos entleerter Aschenbecher gewesen sein. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Räumlichkeiten waren wegen der starken Verqualmung anschließend nur noch bedingt nutzbar. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 10000 Euro. Zur Brandbekämpfung waren die Löschzüge Bad Neuenahr und Ahrweiler mit vier Fahrzeugen 20 Kameraden im Einsatz.

Fahrerflucht
Bad Neuenahr-Ahrweiler (ots) – Am 1.9.18 gegen 13:00 Uhr parkte die Geschädigte ihren Opel Corsa auf dem Parkplatz des Mittelzentrums. Der Wagen stand unmittelbar vor dem dortigen Spielzeugladen. Als die Frau nach ca. 30 Minuten zum PKW zurückkehrte, stellte sie eine erheblichen Unfallschaden an der rechten Fahrzeugseite fest. Offenbar war der PKW von einem anderen Fahrzeug bei Ein-oder Ausparken beschädigt worden. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit der PI Bad Neuenahr-Ahrweiler, Tel. 02641-9740 in Verbindung zu setzen.


Pressemeldungen der jeweiligen Dienststellen

Anzeige- - - -

Anzeigen im Schaufenster