Körperverletzung nach Hinweis auf die Coronaverordnung

389
Coronavirus

Wechselseitige Körperverletzung nach Hinweis auf die Coronaverordnung

Neuwied (ots) Neuwied – Am 21.04.2020 gegen 18 Uhr wollte sich ein Kunde beim Betreten eines Ladengeschäftes nicht an die Corona-Auflagen halten. Ein diensthabender Securitymitarbeiter stellte sich ihm daraufhin in den Weg, um zu verhindern, dass der Kunde die Verkaufsfläche ohne Einkaufswagen betritt und erklärte ihm, dass er einen Einkaufswagen benötige. Der Kunde ignorierte dies allerdings und schob den Securitymitarbeiter beiseite. Hieraus entwickelte sich ein Handgemenge im Eingangsbereich, in dem der Kunde letztlich zum Faustschlag ausholte und den Securitymitarbeiter im Gesicht traf. Beide schlugen infolgedessen mehrfach mit der Faust nacheinander, bis beide durch Dritte getrennt wurden. Bei beteiligte Personen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Körperverletzung.

Pressemeldung Polizei Neuwied
Grafik: allgrafics

Anzeige

stat-walterscheid1 Rheinklänge Remagen Stadt Remagen Volksbank Rhein Ahr Eifel Nattermanns Eventlocation Herz und Stil Steps on Stage Vieux Sinzig Lesezeit . . .

Anzeigen im Schaufenster