Polizeibericht 10. bis 12.05.2019

221
Mit über 3 Promille unterwegs - Betrugsversuch - Ladendiebstahl - Randalierer - der Polizeibericht 10. bis 12.05.2019

Mit über 3 Promille unterwegs – Betrugsversuch – Ladendiebstahl – Randalierer – der Polizeibericht 10. bis 12.05.2019


Polizeiinspektion Remagen

Feueralarm Kaufland 
Am Freitag kam es zur Mittagszeit zur Auslösung eines Feueralarms im Kaufland Sinzig. Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Sinzig sowie die Polizei Remagen wurden alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich lediglich um einen Probealarm gehandelt hatte. Ein Echtalarm lag glücklicherweise nicht vor.

Betrugsversuch durch „Enkeltrick“ 
Sowohl am Freitag, als auch am Samstag kam es erneut zu sogenannten Enkeltrick Betrugsversuchen in Remagen. Die Täter gaben sich als angebliche Familienangehörige der Opfer aus, um so an deren Vermögen zu gelangen. Da die Täter es jedoch mit schlagfertigen Mitbürgern zu tun hatten, blieben beide Versuche erfolglos. Die Polizei Remagen weist darauf hin, bei ähnlichen Anrufen grundsätzlich misstrauisch zu sein und niemals Geld an unbekannte Personen zu übergeben.

Person in Gewahrsam genommen 
In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in einem Mehrfamilienhaus in Remagen zu einem Streit. Bei den Schlichtungsversuchen durch die hinzugerufene Polizei wurden die Beamten durch eine männliche Person mehrfach beleidigt. Die Person stand wohl unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und Alkohol. Nachdem der Mann im Anschluss noch selbst die PI Remagen aufsuchte und dort abermals die Beamten massiv beleidigte, wurde er in Gewahrsam genommen. Nachdem er sich über die Nacht wieder beruhigt hatte, konnte der Mann letztlich wieder entlassen werden. Es erwartet ihn ein Strafverfahren.

Unfall unter Einfluss von Betäubungsmitteln
Am Samstagmorgen kam es auf der Birresdorfer Straße in Remagen zu einem Verkehrsunfall. Ein PKW kam auf regennasser Fahrbahn von dieser ab, kippte auf die Fahrerseite und blieb im Straßengraben liegen. Die Fahrzeugführerin stand vor Ort unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, weshalb eine Blutentnahme erforderlich und der Führerschein durch die Polizei eingezogen wurde. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet. Durch das Unfallgeschehen kam niemand zu schaden.


Polizeiinspektion Bad Neuenahr-Ahrweiler

Mit 3 Promille unterwegs
Im Stadtteil Walporzheim konnte am Freitagabend bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle ein Fahrzeugführer festgestellt werden, welcher einen PKW unter erheblichem Alkoholeinfluss führte. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 3,27 Promille. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eröffnet. Der Führerschein wurde im Rahmen der vorläufigen Entziehung der Fahrerlaubnis in amtliche Verwahrung genommen. Der Fahrzeugführer darf nun keine fahrerlaubnispflichtigen Fahrzeuge mehr im Straßenverkehr führen.

Brand
Am frühen Samstagmorgen kam es im Stadtteil Lohrsdorf zu einem Brand auf einem Firmengelände. Bei Eintreffen der eingesetzten Beamten stand ein, als Bürogebäude genutztes Holzhaus in Flammen. Insgesamt waren 23 Feuerwehrleute mit den Löscharbeiten beschäftigt, welche das fast vollständige Abbrennen des Gebäudes nicht mehr verhindern konnten. Glücklicherweise kam es zu keinen Personenschäden. Die geschätzte Schadenshöhe beträgt etwa 60000EUR. Als Brandursache wird von einem technischen Defekt ausgegangen. Der Brandort wurde beschlagnahmt und die Folgeermittlungen werden durch die Kriminalinspektion Mayen durchgeführt.

Taschendiebstahl
Am Samstagmorgen kam es zu einem Taschendiebstahl während des Einkaufs in einem Supermarkt in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Der Geschädigten wurde unbemerkt die Geldbörse aus der geschlossenen Handtasche entwendet. Bereits kurze Zeit später nutze der Täter die EC-Karte der Geschädigten um einen Geldbetrag von 1000EUR an einem Bankautomaten abzuheben.

Ladendiebstahl
Am Samstagmittag ereignete sich im Vodafone-Shop in Bad Neuenahr ein Ladendiebstahl. Während eines Verkaufsgesprächs nutzten zwei männliche Täter die Ablenkung des Geschäftsführers und nahmen zwei hochwertige, diebstahlgesicherte Smartphones vom Ausstellungsständer. Als der Geschäftsführer den Diebstahl bemerkt, flüchten die zwei Täter fußläufig in Richtung Ahr. Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen gelang es den Tätern zu entkommen.


Polizeiinspektion Adenau

Einbruch in Pkw
Baar. Zu einem Diebstahl aus einem geparkten Pkw Audi kam es im Tatzeitraum zwischen Donnerstag, den 09.05.2019 gegen 22:00 Uhr bis Freitag, den 10.05.2019 gegen 06:40 Uhr, in der Ortslage Baar. Demnach wurde hier eine Seitenscheibe des vorgenannten Pkw eingeschlagen, der in einer Hofeinfahrt im Bereich der Buchholzstraße geparkt stand. Aus dem Fahrzeuginnenraum wurden durch den bislang unbekannten Täter Wertgenstände entwendet. Der Schaden beläuft sich auf ca. 300 Euro.

Verkehrsunfall mit Flucht
Weibern. Geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro entstand bei einer Verkehrsunfallflucht, die sich im Zeitraum zwischen Donnerstag, den 09.05.2019 auf Freitag, den 10.05.2019 gegen 14:45 Uhr, im Bereich der Kirchstraße in Weibern ereignete. Demnach wurde hier ein ordnungsgemäß parkender Pkw Mercedes-Benz im Bereich der Beifahrerseite beschädigt. Der verantwortliche Unfallverursacher verließ die Unfallstelle, ohne einer Schadensregulierung nachzukommen.

Sachbeschädigung an Pkw
Adenau. Zu einer Sachbeschädigung an einem geparkten Pkw VW Golf, kam es am Freitag, den 10.05.2019, in der Zeit zwischen 13:40 Uhr bis 15:30 Uhr. Demnach parkte der Fahrzeughalter sein vorgenanntes Fahrzeug auf einem Parkplatz im Bereich der Kirchstraße in Adenau. Bei seiner Rückkehr an sein Fahrzeug stellte der Geschädigte eine ihm bis dato unbekannte Beschädigung in Form eines Kratzers an der Fahrertür seines Pkw fest, wonach der Pkw offensichtlich mutwillig durch einen bislang unbekannten Täter beschädigt wurde. Der entstandene Sachschaden wird hier auf eine Summe von ca. 500 Euro geschätzt.

Diebstahl einer Hundehütte
Aremberg. Eine Hundehütte, im geschätzten Wert von ca. 240 Euro, wurde in der Zeit zwischen Freitag, den 10.05.2019 gegen 21:15 Uhr bis Samstag, den 11.05.2019 gegen 01:45 Uhr, von einem derzeit unbekannten Täter von einem Grundstück in der Burgstraße entwendet.

Zeugen, die Angaben zu den vorgeschilderten Sachverhalten machen können, werden gebeten sich unter der Tel.: 02691/925-0 bei der Polizei in Adenau zu melden.


Pressemeldungen der jeweiligen Dienststellen
Foto: Archiv

Anzeige- - - -

Anzeigen im Schaufenster