Freitag, September 17, 2021

Sommerferienprogramm im Jugendbahnhof Remagen

Gastronomie

Gastroservice

Rhein-Ahr ShoppingRhein-Ahr Shopping ist das Einkaufs-Portal für die Rheinmeile.  Kein Shop – ein Schaufenster
www.rhein-ahr-shopping.de

Steinzeitwoche, Europareise, Helden des Alltags und Co.

Auch in diesen Sommer bot die Jugendpflege Remagen wieder ein vielseitiges und spannendes vierwöchiges Programm für Kinder im Alter zwischen sechs und elf Jahren an.

Steinzeit

In der ersten Ferienwoche reisten die Kinder zurück in die Steinzeit. Während eines kindgerechten Exkurses in die Vergangenheit erfuhren die Mädchen und Jungen alles über die Entwicklung und das Leben der Menschen sowie über die Tiere, die in dieser langen Zeitepoche lebten. Die Teilnehmenden fertigten ihre eigene Steinzeit-Kleidung an und bastelten Beutel zum Sammeln von Beeren und Nüssen. Zudem bauten sie sich Beile und versuchten mit Flintsteinen ein Feuer zu entzünden. Mit Naturmaterialien und Korken kreierten die Kinder ein Miniatur-Steinzeitdorf im Pizzakarton. Zum Abschluss sägte jedes Kind ein Schwirrholz aus – das erste Musikinstrument der Steinzeit – und ließen diese durch die Luft sausen, um Musik zu erzeugen.

Europareise

Großbritannien, Frankreich, Spanien, Schweden und Italien hießen die Ziele in der zweiten Ferienwoche. Mit einem imaginären Flugzeug steuerten die Reisenden ihr erstes Ziel der Europareise in London an und besuchten jeden Tag ein anderes Land. Die Teilnehmenden lernten die einzelnen Länder spielerisch und durch Mitmachplakate kennen und erfuhren so einiges über die wichtigsten Fakten, Kuriositäten, Sehenswürdigkeiten und bekanntesten Persönlichkeiten. Typische Speisen wie Scones und Madeleines wurden angeboten, um den Mädchen und Jungen die einzelnen Vorzüge der Länder geschmacklich näher zu bringen. Highlight in dieser Woche stellte der Besuch von Restaurantbesitzer Antonio Lopez aus Remagen dar, der den Kindern nicht nur leckere, spanische Speisen kredenzte, sondern auch viele, interessante Fakten zu berichten hatte.

Helden des Alltags

In der dritten Ferienwoche wurden die teilnehmenden Kinder von den „Helden des Alltags“ besucht. Ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiter/-innen von DRK, THW, Polizei und Feuerwehr fuhren mit ihren Einsatzwagen vor und beantworteten die vielen Fragen der Mädchen und Jungen. Somit erfuhren sie nicht nur allerhand über die Berufe und Tätigkeiten, sondern auch, dass die meisten Institutionen eine Jugendgruppe haben. Am letzten Tag ging es ins Schwimmbad zur DLRG. Dabei wurden die Kinder in Kleingruppen aufgeteilt und durchliefen einige Stationen. Unter anderem lernten sie Verbände anzulegen, verschiedene Knotentechniken umzusetzen und mussten Aufgaben im Wasser erfüllen. Die Teilnehmenden hatten nicht nur sehr viel Spaß in dieser Woche, sondern erfuhren auch viel Interessantes und Wissenswertes über die „Helden des Alltags“.

Inlineskatekurs

Die vierte Ferienwoche begann mit einem zweitägigen Inlineskatekurs mit Sabine Bußmann von Roadrunners – Inline-Skating Schule Rhein/Ahr. Nach einer kurzen Aufwärmübung ging es auch schon los. Bevor es auf die Bahn mit den Skates ging, wurde zuerst einmal die Falltechnik geübt. Als diese saß, schlüpften die Mädchen und Jungen in einen Skateschuh und fuhren auf einem Bein herum, um ein Gefühl für die Inlineskates zu erhalten. Erst im nächsten Schritt zogen sie den zweiten Schuh an und düsten in der Pizza- und Pommestechnik los. Durch verschiedene Spiele, wie Feuer-Wasser-Blitz, und einem Parcours erlernten die Kinder zügig mit den Skates zu fahren. Ob Anfänger oder Fortgeschrittener – alle hatten viel Spaß beim Skaten!

Zirkusworkshop

Nach dem Skatekurs fand ein zweitägiger Zirkusworkshop mit dem Trainer Max Koch von der Circusschule Don Mehloni statt. Jonglage, Seiltanz und Co standen auf dem Plan. Schritt für Schritt wurden die Kinder in die einzelnen Zirkusdisziplinen eingeweiht. Die Mädchen und Jungen konnten sich u.a. in Kugellauf, Akrobatik, Diabolos, Flowersticks und Teller drehen ausprobieren. „Auch in diesem Jahr hatten die teilnehmenden Kinder wieder viel Spaß am Ferienprogramm! Wir freuen uns schon auf das kommende Programm in den Herbstferien.

Weitere Informationen finden interessierte Kinder und Eltern unter www.jugendbahnhof-remagen.de.

Pressemeldung Stadt Remagen
Foto: Privat

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Anzeigen im Schaufenster

Ähnliche Artikel

NEWS

Firmen im Aktiplan

X