Wurde Mann in Rolandseck zusammengeschlagen? Polizei sucht Zeugen

749
Polizei

Wurde Mann in Rolandseck zusammengeschlagen? Polizei sucht Zeugen

Remagen-Rolandseck (ots) Am Donnerstagnachmittag wurde der Rettungsdienst nach Remagen-Rolandseck gerufen. Die Helfer fanden einen 48-jähriger Mann vor, der erheblich alkoholisiert war und eine Platzwunde am Auge sowie eine Verletzung am Hinterkopf aufwies.

Aufgrund der Gesamtsituation und auf Wunsch des Verletzten, zogen die Sanitäter die Polizei hinzu und lieferten den Verletzten anschließend zur weiteren medizinischen Versorgung ins Krankenhaus ein. Die Polizei hat nunmehr die Ermittlungen zum Ablauf bzw. dem Ursprung der Verletzungen aufgenommen. Das Opfer hat nur noch sehr eingeschränkte Erinnerungen an die Ereignisse und machte in einer ersten Befragung folgende Angaben:

Bereits gegen 11.00 Uhr vormittags sei er unvermittelt und grundlos von einem ihm unbekannten Mann angegriffen und niedergeschlagen worden. Am Boden liegend habe der Mann ihm anschließend noch ins Gesicht getreten. Ereignet haben soll sich der Vorfall in der Bonner Straße (B 9), vor dem Anwesen Nr. 62. Hierbei handelt es sich um ein Mehrparteienwohnhaus unweit des Arp-Museums, aber auf der zum Rhein gelegenen Straßenseite. Bei dem Angreifer soll es nach Angaben des Opfers um einen Mann um die Dreißig mit dunklem Haar und kurzem Bart bzw. Drei-Tage-Bart gehandelt haben. Das Opfer selbst ist 48 Jahre alt und von normaler Statur. Er trägt ebenfalls einen Drei-Tage-Bart und war zur Ereigniszeit mit einem dunkelblauen T-Shirt bekleidet.

Da sich der Vorfall am helllichten Tag und unweit der vielbefahrenen B 9 zugetragen haben soll, bittet die Polizei Remagen Zeugen des Geschehens oder Personen, die aus anderen Gründen über hilfreiche Informationen verfügen, sich zu melden – Tel.: 02642/9382-0.

Pressemeldung Polizei Remagen
Foto: Archiv

Anzeige

stat-walterscheid1 Rheinklänge Remagen Stadt Remagen Volksbank Rhein Ahr Eifel Nattermanns Eventlocation Herz und Stil Steps on Stage Vieux Sinzig Lesezeit Cäciliahütte . . .

Anzeigen im Schaufenster