Freitag, September 17, 2021

13.9.2021 Coronavirus: 46 Neuinfektionen, darunter 9 in Sinzig, 7 in Remagen und 6 in Bad Breisig

Warnstufe 1 im Kreis Ahrweiler

Im Landkreis Ahrweiler gibt es seit dem 02.03.2020 5436 Personen mit nachgewiesener Coronavirus-Infektion. Hiervon gelten 4813 Personen inzwischen wieder als genesen. 55 Personen sind an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Aktuell sind 568 Personen infiziert.
Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Ahrweiler liegt gemäß LUA bei 212,9 Neuinfektionen.

Kreisverwaltung AW

Laut Landesuntersuchungsamt sehen die Zahlen für den Kreis AW wie folgt aus:

Bedingt durch die ab heute neu geltende Coronaregelung ergibt sich auch ein anderes Zahlenwerk.
Die aktuellen Zahlen für heute laut Landesuntersuchungsamt:
Die Inzidenz beträgt 212,9, die 7-Tages-Hospitalisierungs-Inzidenz /100.000 EW liegt bei 0,8 und der Anteil COVID-19 an Intensivbettenkapazität (%) 5,01.

Nach der 26. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz verändert sich eine Warnstufe, wenn in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Werktagen jeweils zwei der drei Leitindikatoren mindestens den in der Verordnung festgelegten Wertebereich erreichen. Vermeldet (und im Zeitverlauf archiviert) werden die drei Leitindikatoren täglich vom LUA. Nach der Verordnung ist es dann die Aufgabe der Kommunen, den Zeitpunkt zu kommunizieren, ab dem die jeweilige Warnstufe in ihrem Gebiet gilt.

Für den Kreis AW gilt somit:
Da der Hospitalisierungsindex und die Intensivbettenkapazität im Bereich der Warnstufe 1 liegen gilt auch Warnstufe 1 obwohl die 7-Tage-Inzidenz im Bereich der Warnstufe 3 liegt.

Nach altem System:

46 Neuinfektionen. Insgesamt infiziert waren 5399 Personen, genesen 4602, 55 sind verstorben. Die Zahl der aktuell positiv Getesteten liegt bei 742. Der 7 Tage auf 100 000 der Einwohner Index steigt von 203,7 auf 212,9.


Es ist zu beachten, dass es unterschiedlich lang dauert bis die Werte den jeweiligen Empfänger erreichen, der mittlere Meldeverzug kann derzeit bis zu 7 Tagen betragen. Die Zahl aller Getesteten wird nicht veröffentlicht.

AG


Kreis Neuwied mit Unkel, Linz und Bad Hönningen

Über das Wochenende wurden 83 Neuinfektionen registriert. 

Der Kreis Neuwied befindet sich nach dem neuen Berechnungsmodell in der Warnstufe I: 

Inzidenz: 128,5 (=Stufe 2)

Hospitalisierung: 3,0 (= Stufe 1)

Intensivkapazität: 5,01. (= Stufe 1)

In eine andere Warnstufe wird man eingestuft, wenn an drei Tagen in Folge zwei der drei Indikatoren in der jeweiligen Stufe sind. Wie bekannt gilt auch hier, dass die neue Stufe nach diesen drei Tagen bekannt gegeben wird und die Regeln dann wiederum zwei Tage später in Kraft treten. 

In unserer täglichen Tabelle werden wir demnächst auch zu den beiden neuen Werten „Charts“ mit der Entwicklung der Zahlen haben – allerdings erst, wenn dafür auch ein paar Daten vorliegen. Also vermutlich ab der kommenden Woche.

Warnstufe I – was bedeutet das?

Es gibt sowohl an Grundschulen als auch an weiterführenden Schulen am Platz keine Maskenpflicht.

Ansonsten gilt: Geimpfte und Genesene (2G) unterliegen keinen Mengenbeschränkungen. Kinder U12 ebenfalls nicht. Das „Plus“, also die Zahl der Getesteten, die zusätzlich zulässig sind, ist in Warnstufe 1 im Vergleich am größten, und zwar:

–          im öffentlichen Raum: 25 Personen

–          Veranstaltungen in geschlossenen Räumen: 250 Personen

–          Veranstaltungen im Freien: 1000 Personen bei festen Plätzen oder Maskengebot / 500 Personen ohne festen Platz / Maske

–          Sport (Training und Wettkampf im Amateur- und Freizeitsport, innen wie außen: 25 Personen

–          Außerschulischer Musik- und Kunstunterricht, innen wie außen: 25 Personen

–          Probenbetrieb der Breiten- und Laienkultur, außen wie innen: 25 Personen

Die komplette FAQ-Liste sowie die 26. Covid-Verordnung des Landes finden Sie hier

„Offenes Impfen: Aktuelle Möglichkeiten im Kreis Neuwied

Motto: Einfach mit Personalausweis vorbeikommen und die schützende Spritze abholen – Landrat begrüßt Impfangebot für Teenager 

Kreis Neuwied. Nicht nur bei den niedergelassenen Ärzten, sondern auch an zahlreichen weiteren Stellen kann man sich mittlerweile schnell und unkompliziert schützen lassen. Wer sich impfen möchte, muss lediglich vorbeikommen und seinen Personalausweis mitbringen; gern, aber nicht zwingend auch den Impfpass.

Nach Beschluss der Gesundheitsminister-Konferenz (GMK) – und nunmehr auch von der StiKo ausdrücklich empfohlen – können sich jetzt auch Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren in Impfzentrum und Impfbus schützen lassen. Notwendige ärztliche Beratungsgespräche werden angeboten. Landrat Achim Hallerbach, selbst Vater zweier Teenager, begrüßt das ausdrücklich. „Ich habe großes Verständnis dafür, dass Jugendliche ihre Freiheiten genießen wollen. Urlaub, Party, Kulturveranstaltungen mit zahlreichen anderen Menschen: Wer diese Freiheiten nutzen möchte, der sollte aber auch sich und die anderen Mitmenschen durch Impfung schützen“, sagt er und ergänzt, dass die Jugendlichen sich damit auch auf die sonst häufig notwendigen Tests sparen können. Hallerbach sieht zudem mit dem Fortschreiten der Impfkampagne die besten Chancen, zum einen der Herdenimmunität im Kreis Neuwied näher zu kommen, aber vor allem auch, dass die Schulen nach den Ferien wieder in den regulären Betrieb eintreten und diesen aufrechterhalten können. „Wir alle wollen zurück zur Normalität“, unterstreicht der Landrat, der auf die sehr hohe Sicherheit und Wirksamkeit der in der EU zugelassenen Impfstoffe verweist. 

Hier die Übersicht über die aktuellen Angebote: 

Impfzentrum, Oberhonnnefeld, 56587 Oberhonnefeld-Gierend, Weyerbuscher Weg 56,  
(Impfstoff: BioNtech)

Die neuen Impftermine sind jeweils von 08:00-20:00 Uhr:

Dienstag 14. September

Donnerstag 16. September

Dienstag 21. September

Freitag 24. September

Dienstag 28. September

Donnerstag 30. September

(Das IZ ist noch geöffnet bis 30. September. Wer sich am 7. oder 9.9. seine Erstimpfung abholt, bekommt für die Zweitimpfung drei Wochen später einen festen Termin im IZ. Wer später kommt, muss für die Zweiimpfung den Impfbus aufsuchen oder bei einem niederlgelassenen Arzt einen Termin vereinbaren.)

Impfbus des Landes
(durchgeführt vom DRK, Impfstoff: BioNtech und Johnson & Johnson)

Sonntag, 26. September, 8 bis 18 Uhr, Unkel, Turnhalle Schulstraße

Mittwoch, 29. September, 8 bis 18 Uhr, Neustadt (Wied), Rewe, Hauptstraße

Donnerstag, 30. September, 8 bis 18 Uhr, Neuwied, Deichwelle

Sonderimpfaktion

(durchgeführt vom DRK, Impfstoff: BioNtech und Johnson & Johnson)

Dienstag, 28. September, 9 bis 16 Uhr, Hausen, Dorfgemeinschaftshaus, Hönningerstraße


Übersicht der Fallzahlen in den Verbandsgemeinden und der Stadt Neuwied:

Verbandsgemeinde/StadtSumme Positivfälle
gesamt
aus Quarantäne
entlassen
VerstorbenInfizierte Personen
in Quarantäne
neue Fälle
zum Vortag
Stadt Neuwied3.9733.7299324439
VG Asbach1.000958184210
VG Bad Hönningen5245037211
VG Dierdorf4904479433
VG Linz75073121197
VG Puderbach60256416388
VG Rengsdorf-Waldbreitbach1.2571.199205812
VG Unkel58156614153
Gesamtfälle:9.1778.69719848083

Kreisverwaltung Neuwied


Interaktive Karte des RKI

Die Karte aktualisiert sich automatisch und zeigt somit immer die Daten des aktuellen Tages

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von experience.arcgis.com zu laden.

Inhalt laden

Quelle: https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4


Aktuelle Corona-Fälle in MYK und Koblenz

Es gibt 44 neue positiv auf das Coronavirus getestete und 124 genesene Personen. Die Anzahl aktiver Corona-Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes Mayen-Koblenz liegt damit derzeit bei 749: 421 im Kreis MYK und 328 in der Stadt Koblenz.

Gemäß den Leitindikatoren des Landesuntersuchungsamt gilt in Mayen-Koblenz: Warnstufe 1 und für Koblenz: Warnstufe 1

Kreisverwaltung MYK


Bonn

Positiv getestet (seit 28.Februar 2020)16.907 Personen
Verstorben im Zusammenhang mit Covid-19258 Personen
Wieder genesen16.028 Personen
Aktuell infiziert621 Personen
Derzeit in Quarantäne1.336 Personen
Neuinfektionen verg. 7 Tage410 Personen
Inzidenzwert pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner124.0

Die Zahlen lassen sich auch auf den Internetseiten des  Robert-Koch-Instituts (Öffnet in einem neuen Tab) und des  Landeszentrums Gesundheit Nordrhein-Westfalen (Öffnet in einem neuen Tab) abrufen. Dort finden Sie auch Inzidenzen nach Altersgruppen oder Geschlecht.

Durchgeführte Erstimpfungen, Stand Montag, 13. September 2021

Gesamt254.424 Personen

Durchgeführte Zweitimpfungen, Stand Montag, 13. September 2021

Gesamt241.941 Personen

Belegung Bonner Krankenhäuser (Personen aus Bonn und dem Umland), Stand Montag, 13. September 2021

Mit Covid-19 in Behandlung59 Personen
Davon auf Normalstationen34 Personen
Auf Intensivstationen25 Personen
Beatmet werden müssen17 Personen

Hinweis: Die Zahlen zur Krankenhausbelegung werden nicht täglich erhoben.

Festgestellte Coronavirus-Mutationen seit 28. Januar, Stand Donnerstag, 09. September 2021

Gesamtfälle Mutationen5.025 Personen
Alpha3.811 Personen
Beta47 Personen
Gamma2 Personen
Delta1.165 Personen
Prozentualer Gesamtanteil an positiven Fällen55.07 Prozent

Stadt Bonn


Rhein-Sieg Kreis

Im Rhein-Sieg Kreis sinkt die Inzidenz von 73,3 auf 68,6.

RKI


Köln

In Köln sinkt die Inzidenzzahl von 109,6 auf 103,3. 115 Personen wurden neu infiziert. Rund 5800 sind aktuell infiziert. Die Zahl der Todesfälle liegt bei 736 Personen.

Stadt Köln

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Anzeigen im Schaufenster

Ähnliche Artikel

Rhein-Ahr ShoppingRhein-Ahr Shopping ist das Einkaufs-Portal für die Rheinmeile.  Kein Shop – ein Schaufenster
www.rhein-ahr-shopping.de
Anzeige schalten – jetzt starten und 30 Tage kostenlos testen

Rheinmeile 360

NEWS

Firmen im Aktiplan

X