Donnerstag, Januar 20, 2022

Bodendorfer „Freitagsmarkt“ öffnet

zum Bewerten klicken
... Abgestimmt: 0 Bewertung: 0

Bad Bodendorf. Am kommenden Freitag, den 8. Mai ist es endlich soweit: Der Bad Bodendorfer „Freitagsmarkt“ öffnet auf dem Bahnhofsvorplatz seine Pforten. Der Wochenmarkt ist das Ergebnis einer groß angelegten Bürgerbefragung zum Thema Nahversorgung, die der Bad Bodendorfer Gewerbeverein im vergangenen Jahr durchgeführt und ausgewertet hat. Dieses Thema ist im Gewerbeverein ein Dauerbrenner – nachdem der Dorfladen in Bad Bodendorf vor über einem Jahr schließen musste, ist die Versorgung mit Lebensmitteln seitdem nicht mehr abgedeckt. Zwar wird Bad Bodendorf schon seit langem von mobilen Verkaufswägen verschiedener Anbieter regelmäßig angefahren, aber auch dadurch wird die Versorgungs-Lücke nicht ganz geschlossen. Der Wunsch nach einem Wochenmarkt war ein klares Votum aus der bereits erwähnten Bürgerbefragung.

Dabei ist die restliche Infrastruktur im Ort alles andere als schlecht: Die gut gehende Bäckerei mit Café, eine Apotheke mit angegliedertem gut sortiertem Reformhaus, eine Postfiliale, eine Gärtnerei, drei Friseurgeschäfte, ein Schönheitsinstitut und letztendlich auch der Bahnhof sorgen für einen guten Geschäftsbetrieb im ehemaligen Kurort. Das Angebot wird erweitert durch zwei Rundfunk- und Elektro-Fachgeschäfte, diverse hochqualifizierte Dienstleister aus den Bereichen IT und Sicherheitstechnik und mehrere Handwerksbetriebe, die weit über die Grenzen von Bad Bodendorf einen sehr guten Ruf genießen. Eine große Zahl der über einhundert gemeldeten Gewerbebetriebe hat sich vor einigen Jahren im Gewerbeverein als Interessenvertretung zusammengeschlossen.

Der Vorstand des Gewerbevereins hat das Votum aus der Bürgerbefragung aufgegriffen und hat sich im letzten halben Jahr mit der Umsetzung dieses Vorhabens beschäftigt.

Ab dem 8. Mai wird es also jeden Freitag zwischen 14 und 18 Uhr einen Wochenmarkt geben. Das Angebot lässt sich nun schon sehen: Fleischwaren der Metzgerei Gemein aus Löhndorf, Green Bags vom Gänseblümchen aus Sinzig, Ziegenmilchprodukte vom RechHof aus Schalkenbach sowie Backwaren der Bäckerei Valder aus Karweiler. Zu Redaktionsschluss war der Gewerbeverein noch in Verhandlung mit einem Fisch-Händler aus Sinzig und einem Anbieter von konventionell angebautem Obst und Gemüse aus der Region. Ziel des Gewerbevereins ist es natürlich, dass Angebot dauerhaft zu etablieren und auch sinnvoll zu erweitern. Der Gewerbeverein wird die ersten Gäste mit einem kleinen Präsent begrüßen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Anzeigen im Schaufenster

Ähnliche Artikel

NEWS

Firmen im Aktiplan

X