Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Hand in Hand Conzept

DRK folgt Einladung des Seniorenbeirats

DRK folgt Einladung des Seniorenbeirats

Kreis Ahrweiler. Der Seniorenbeirat der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler ist die Interessenvertretung der älteren Mitbürger. Er formuliert die Belange und Anliegen insbesondere der Seniorinnen und Senioren und setzt sich für diese ein. Am Dienstag, den 14. November lud der Seniorenbeirat den DRK-Kreisverband Ahrweiler e.V zu seiner öffentlichen Sitzung ein und bat ihn, über seine Angebote für die ältere Generation zu informieren.
Auf ausdrücklichen Wunsch des Seniorenbeirats stellte DRK-Verwaltungsmitarbeiter Michael Kluge-Dummer die Handhabung von Laien-Defibrillatoren, sogenannten automatisierten externen Defibrillatoren (AEDs) vor. Insbesondere bei Kammerflimmern ist eine schnelle Defibrillation die einzige Chance zum Überleben und deshalb nahm sich der Rettungsassistent viel Zeit, zunächst die Funktionsweise des AEDs, die einzelnen Knöpfe und die Körperstellen, an denen die Elektroden angebracht werden, zu erklären. An einer lebensechten Puppe demonstrierte er die Anwendung eines AED sowie Herzdruckmassage und Beatmung.
In der anschließenden Fragerunde kristallisierte sich heraus, dass gerade bei Senioren die Erste-Hilfe-Kurse schon lange zurückliegen. Einiges hat sich verändert oder aber die richtigen Maßnahmen im Notfall sind nicht mehr allgegenwärtig. Das Deutsche Rote Kreuz stellte daher seine Auffrischungskurse vor, die ganz speziell auf die Belange der älteren Generation zugeschnitten sind. Zu den Kursinhalten zählen unter anderem das richtige Verhalten bei Schlaganfällen, Atemnot, Herzinfarkt oder nach Stürzen. Die erfahrenen Ausbilder gehen aber auch auf die Hilfe bei Verbrennungen und Verbrühungen ein, üben die aktuelle Seitenlage und erklären nochmals das Absetzen des Notrufs. Der Kurs dauert zweimal 90 Minuten.
Mit ihrer lebendigen Art informierte Marion Simonis, Leiterin des DRK-HausNotrufs im Kreisverband Ahrweiler e.V., die Zuhörenden über den HausNotruf, der betagten oder gesundheitlich eingeschränkten Menschen ein selbstständiges Leben in den eigenen vier Wänden ermöglicht. Anhand des Basisgeräts und des Notfallknopfs erklärte sie die Technik, die Abläufe nach dem Absetzen des Notrufs und ging auch auf die Kosten ein. Dass die Schlüssel der Teilnehmenden in der nächst gelegenen Rettungswache in einem Tresor deponiert werden können, mache den DRK-HausNotruf so einzigartig.
Die Mitglieder des Seniorenbeirats hatten zahlreiche Fragen, die allesamt kompetent beantwortet wurden. Da die Angebote des DRK auch für die Bürgerinnen und Bürger des Kreises interessant sind, planen der Seniorenbeirat und das Deutsche Rote Kreuz im nächsten Jahr eine gemeinsame Infoveranstaltung.

Pressemeldung DRK Kreis Ahrweiler
Foto: Astrid Zens / DRK-Kreisverband Ahrweiler e.V.

Hier geht es zur Homepage des DRK-Kreisverbandes Ahrweiler:
www.kv-aw.drk.de

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 3,- € oder 6,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/
Oder unterstützen Sie uns einmalig mit einem freien Betrag. PayPal Button

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner