Samstag, Januar 22, 2022

Viele Bands wollen bei Sinziger Musiknacht spielen

Bewerten
... Stimmen 0 Bewertung: 0
Rund 30 Bewerber folgten dem Aufruf des Bürgerforums Sinzig für die Premiere am Samstag, 21. Mai

Sinzig. Die erste Sinziger Musiknacht stößt in der Szene auf riesige Resonanz: Mittlerweile sind bereits fast 30 Bewerbungen bei der Projektgruppe des Bürgerforums Sinzig eingetroffen. Sie alle wollen dabei sein, wenn am Samstag, 21. Mai, von 20 bis 24 Uhr die Premiere für diese neue Kulturveranstaltung der Barbarossastadt über die Kneipenbühnen geht.
Die Palette reicht dabei vom Einzelmusiker bis zum (für Kneipen kaum vorstellbaren) 30-köpfigen Orchester. Die meisten Bands, die sich beworben haben, sind Kombos von zwei bis fünf Musikern. Dabei kommen die Bewerbungen nicht nur aus dem Kreis Ahrweiler: Die Musiknacht hat sich auch bis Koblenz und Bonn, bis auf die andere Rheinseite und weit in die Eifel herumgesprochen.
Die Projektgruppe des Bürgerforums hat jetzt die Qual der Wahl, denn maximal zehn Bands werden für die Musiknacht ausgewählt. Dabei stehen zwei Ziele im Vordergrund: Qualität und Abwechslung. Beides dürfte kein Problem werden. Die Musikrichtungen bei den Bewerbern reichen von handfesten Oldies bis zum Hardrock, von Jazz und Funk bis Soul, vom Latinsound bis kölsche Tön.
In wenigen Tagen wird das Geheimnis gelüftet, welche Bands zum Programm der ersten Sinziger Musiknacht gehören. Fest stehen bislang folgende Auftrittsorte in der Sinziger Innenstadt: Café Barbarossas, La Laguna, Osteria, Avo Barrota (ehemals Marktstübchen), Zur Alten Schmiede, Eifler Hof, Barbarossakeller und Buchhandlung Walterscheid (Alte Druckerei).

Mehr Infos unter www.schoentoen.de

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Anzeigen im Schaufenster

Ähnliche Artikel

NEWS

Firmen im Aktiplan

X