Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

sapori d italiana

FDP besucht Spendenverteilzentrum Ahrtal

Sonderseite
Hochwasser

Artikel +++ Filme +++ Reportagen +++ Pressekonferenzen +++

Hotlines

Seelsorgerteam
0800 0010218

Wiederaufbau-Telefon-Hotline:
0800 222 0 22 0
https://wiederaufbau.rlp.de

Hilfen aller Art

wiederaufbau.rlp.de/de/ansprechpartner/

Infoseite der Stadt Sinzig

https://www.sinzig.de/flut/

Helfer im Web

www.helfer-shuttle.de
www.helfer-stab.de

Alles um die Flut

https://www.flut-wiki.de

Spendenkonten Hochwasserhilfe

“Flutkatastrophe Sinzig”Volksbank RheinAhrEifel e.G.
IBAN DE57 5776 1591 0100 1830 01,
BIC: GENODED1BNA

KSK  „Stadt Sinzig Flutkatastrophe“
IBAN: DE32 5775 1310 0000 3395 56
BIC: MALADE51AHR

 

Vorbildliches privates und ehrenamtliches Engagement

Grundbaustein der Katastrophenvorsorge

Kreis Ahrweiler. Sehr beeindruckt zeigten sich die Liberalen von der Arbeit des Spenden-Verteilzentrums Ahrtal (SVZ), das seit 2024 in Bad Breisig ansässig ist.
Dies ist ein beeindruckendes Beispiel für ehrenamtliches Engagement, das zeigt, wie jenseits staatlicher bürokratischer Strukturen schnell und effizient Hilfe geleistet werden kann“, fasste Christina Steinhausen, Spitzenkandidatin der FDP für den Kreistag, die Eindrücke der FDP-Delegation zusammen.
Das Zentrum wurde unmittelbar nach dem Ahrhochwasser auf Initiative des Ahrtalers Nick Falkner gegründet und übernahm die Verteilung von Sachspenden an Flutgeschädigte. Zunächst auf die Notversorgung ausgerichtet, werden nun in Bad Breisig hochwertige Sachspenden, die meist über Firmen akquiriert werden, bedarfsgerecht an die Flutopfer verteilt. Mittlerweile wird dies über Onlineportale und digitale Prozesse professionell abgewickelt.
Diese selbstorganisierte und ehrenamtliche Tätigkeit war und ist enorm wichtig. Ich erinnere mich noch gut an die Anfangsphase der Flut, als mich als Vorsitzender der Lebenshilfe viele Anrufe von Menschen erreichten, die Sachspenden gesammelt hatten und teilweise schon mit LKWs unterwegs waren, mit der Frage, wohin damit“, erzählte Ulrich van Bebber.
Seit ihrer Gründung unmittelbar nach dem Hochwasser im Juli 2021 hat die Spendenausgabestelle zehntausende Haushalte unterstützt – allein im Jahr 2023 waren es mehr als 1.500. Hinzu kommen zahlreiche öffentliche Einrichtungen, Vereine und Initiativen. Ein engagiertes Team von über 100 ehrenamtlichen Helfern macht dieses große Engagement möglich.
Durch diese direkte und unbürokratische Hilfe gelingt es uns, konkrete Bedarfe schnell und unkompliziert zu erkennen und zu decken. Dabei stellen wir sicher, dass nur das geliefert wird, was wirklich gebraucht wird. Neben vom Hochwasser betroffenen Privatpersonen beliefern wir gleichermaßen Jugendeinrichtungen, Schulen und Kindergärten, Förder- und Sportvereine sowie Kommunen“, erklärte der ehrenamtliche Geschäftsführer Nick Falkner.
Träger des Spendenverteilzentrums ist die Stiftung Ahrtal. Falkner unterstreicht die Bedeutung dieser Entscheidung: Für den Wiederaufbau im Ahrtal ist nach wie vor unbürokratische Hilfe mit geringen Kosten für Infrastruktur und Verwaltung gefragt und wir machen als Team aus voller Überzeugung weiter. Das Spendenverteilzentrum Ahrtal hat bis heute Sachspenden im Gesamtwert von über 20 Millionen Euro verteilt, die monatlichen Kosten für den Betrieb liegen dagegen nur im vierstelligen Bereich und sind damit äußerst überschaubar“.
Auch Dirk Herminghaus, Vorsitzender der FDP in Bad Breisig, lobte das herausragende Engagement unter Verzicht auf unnötige Bürokratie und regte an: “Die Stiftung sollte ein Baustein im neuen Katastrophenschutzkonzept des Kreises Ahrweiler sein!”
Diesen Gedanken will die FDP weiterverfolgen. „Die Engagierten in dieser Initiative haben viel Enthusiasmus, Engagement und Erfahrung eingebracht und gezeigt, was sie können. Das sollten wir im Kreis unbedingt nutzen und in ein Gesamtkonzept für den Katastrophenschutz einfließen lassen“, so van Bebber abschließend.

Pressemeldung FDP Kreis Ahrweiler
Foto: Fritz-Peter Steinhausen

Veranstaltungen zur Flut

 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 3,- € oder 6,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/
Oder unterstützen Sie uns einmalig mit einem freien Betrag. PayPal Button

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner