Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

GRÜNE Landtagsabgeordnete Lisett Stuppy besuchte wichtige Akteure im Bereich Jugend- und Familienarbeit

Aktiplan Anzeige

Die GRÜNE Landtagsabgeordnete Lisett Stuppy besuchte auf ihrer Sommertour wichtige Akteure im Bereich Jugend- und Familienarbeit im Kreis Ahrweiler

Remagen, 14. September 2022. Lisett Stuppy, Sprecherin der GRÜNEN Landtagsfraktion für Familie, Frauen, ländliche Räume und Verbraucherschutz nahm sich zwei Tage Zeit, um gemeinsam mit den GRÜNEN vor Ort mit verschiedenen Akteuren im Bereich Jugend- und Familienarbeit ins Gespräch zu kommen und sich einen aktuellen Eindruck zur Situation im Kreis Ahrweiler zu verschaffen.
Der Schwerpunkt der Termine lag auf den Themen Jugendpflege sowie Kinder- und Familienpolitik und dies mit Berücksichtigung der besonderen Herausforderungen des Kreises im sozialpolitischen Bereich nach der Flutkatastrophe. Lisett Stuppy tauschte sich zunächst mit Frau Hornbach-Beckers, Fachbereichsleitung II der Kreisverwaltung aus. Stuppy wurde von Stefani Jürries und Kristina Schmidt aus dem GRÜNEN Kreisvorstand begleitet – Hornbach-Beckers stellte u.a. den Runden Tisch für den Wiederaufbau der sozialen Strukturen vor und berichtete über die vielen beteiligungsorientierten Projekte, die seit der Flut am Runden Tisch erfolgreich auf den Weg gebracht werden konnten. Stuppy fragte interessiert und gezielt nach, denn die konkrete und bedarfsgerechte Unterstützung des Kreises Ahrweiler liegen ihr und der GRÜNEN Landtagsfraktion sehr am Herzen.
In den Räumen des Kinderschutzbundes in Ahrweiler begrüßten die Vorsitzende Frau Ring-Scheel und die Leiterin der Geschäftsstelle Frau Kaufmann später am Tag die drei GRÜNEN Frauen herzlich, so dass sich schnell Themen und Probleme fanden, die sehr engagiert gemeinsam erörtert werden konnten. Von der Flutkatastrophe und den neuen Aufgaben des Kinderschutzbundes bis hin zu Themen rund um den Kinderschutz, die aktuell auch im Land bearbeitet werden. Stuppy kündigte weitere Gespräche mit dem Landesverband des Kinderschutzbundes an und nahm bereits viele Anregungen aus Ahrweiler mit. Auch für die Kommunalpolitik im Kreis ergaben sich wichtige Anknüpfungspunkte, die Jürries mit in die AG Jugendarbeit tragen möchte.
Im Anschluss nutzte Stuppy die Gelegenheit, um sich entlang der Ahr ein eigenes Bild der aktuellen Situation im Ahrtal zu machen. Sie war zuletzt im Winter beim Bildungsausschuss des Landtages auf der Grafschaft und im Vorfeld zu diesem auch bei einigen von der Flut betroffenen Schulen, so dass sie nun die Entwicklung gut einschätzen konnte.
Am Freitag trafen sich Stuppy und Jürries mit dem Team des Beteiligungsprojektes Aufwind – Deine Chance Ahrtal, das im HOT Sinzig angesiedelt ist. Seit März waren Lissy Fey und ihr Kollege im zunächst auf ein Jahr von ADRA e.V. finanzierten Projekt viel im Ahrtal unterwegs, um mit den Kindern und Jugendlichen ins Gespräch zu kommen. Nach dem Sommer kennen die beiden nun das Ahrtal bis hinauf in die Verbandsgemeinde Adenau und die Wünsche der Jugendlichen für ihre Dörfer, Städte und Schulen sehr genau – die Ideen sollten aus Sicht der GRÜNEN nun unbedingt auch in die Planungen des weiteren Wiederaufbaus einfließen. Hardy Rehmann, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN in Sinzig, und Tim Schäfer, Sprecher des Ortsverbandes Remagen und junger Vater, nutzten ebenfalls die Chance, sich über das zukunftsweisende Projekt zu informieren. Solche innovativen Beteiligungsprojekte sind aus Sicht der GRÜNEN Kommunal- und Landespolitik ein wichtiger Baustein für mehr Generationengerechtigkeit und zielgerichtete Familien- und Jugendpolitik. Gerade auch im ländlichen Raum ist dies nicht immer einfach, weiß auch Stuppy, die mit ihrer Familie im stark ländlich geprägten Donnersbergkreis zu Hause ist.

Pressemeldung DIE GRÜNEN, KV Ahrweiler
Foto: Privat

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner
X