Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Getränke Sönksen

Sankt Martin in Oedingen

Anzeige Banner

Aktueller Monat

Strahlende Augen von Groß und Klein am imposanten Feuer

Oedingen; „Hurra das ganze Dorf ist da“ dröhnte es vergangene Woche bei der Prinzenproklamation aus der Rheinhöhenhalle. Dies kann man nun beim Martinsfest eins zu eins umsetzen und wiedergeben. Ein gigantischer Lichterwurm von Jung und Alt schlängelte sich durch Oedingens Straßenzüge um gemeinsam mit St. Martin, hoch zu Ross, zu feiern. Begleitet, erstmalig von zwei phantastischen Musikkapellen, die dem Ganzen eine äußerst gelungene und kräftige, akustische Note verlieh. Abwechselnd spielten die Remagener Stadtsoldaten und der Tambourcorps Wachtberg-Züllighoven bekanntes sowie neues Liedgut, welches die gesamte Bevölkerungsschar fröhlich und glücklich mitsang. Angekommen an der riesigen Feuerstelle, wurde von der Freiwilligen Feuerwehr, ein in dieser imposanten Größe erstmalig geschaffenes Martinsfeuer entfacht. Unter akribischer Absicherung von Feuerwehr und Jugendfeuerwehr leuchteten die Augen von allen Teilnehmern. „Sankt Martin, Sankt Martin…“, spielte die Musik und an der Feuerstelle kam eine rührende Atmosphäre auf, die die Oedinger Bevölkerung samt auswärtigen Gästen mit hinüber zur Grillhütte, zum anschließenden Lichterfest mitnahmen. Dort erhielten alle Kinder sehnsüchtig ihre Martinswecken, die der Seniorenschaft vom Ort, bereits tagsüber an der Haustür verteilt wurden. Hunderte von Menschen feierten dann bei Glühwein, leckeren Bratwürstchen und Kaltgetränken, an einer grandios geschmückten Grillhütte miteinander das Martinsfest. Ortsvorsteher Olaf Wulf zeigte sich voller Stolz auf das gelungene, gemeinschaftliche Ortsfest. „Toll, hier feiern zum Teil vier Generationen untereinander. Ein großer Dank an die Truppe -Zukunft Oedingen- die sich zum zweiten Male für die Organisation verantwortlich zeigte. Im Verbund mit dem „Martinsausschuss“ wurde letztlich dieser für Oedingen absolut bereichernde Abend ermöglicht. Eine durch den Losverkauf erstellte Tombola, Spenden durch die Jagdgenossenschaft, dem Jagdpächter Dr. Florian Schatten sowie ein Weckenzuschuss aus dem städtischen Ortsvorstehertopf haben dieses Martinsfest auf finanziell sichere Beine gestellt.“ Abschließend stellte sich die Frage. Wer hat die beiden Martinsgänse gewonnen…?

Pressemitteilung Ausschuss für Kultur- und Brauchtum / Gruppe Zukunft Oedingen
Foto: Nicole Wolter

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 3,- € oder 6,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/
Oder unterstützen Sie uns einmalig mit einem freien Betrag. PayPal Button

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner