Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Profittlich

„Der“ Islam. Zwischen Gotteslob und Terrorismus

Diskussionsveranstaltung mit Lesung in der Buchhandlung Geber, Remagen

Fromme Männer und Frauen feiern im Süden Pakistans zu Hundertausenden ihre Heiligen in Rausch, Ekstase und Trancetanz und lobpreisen dabei Allah, den Gott der Muslime, der auch der Gott der Christen und Juden ist. Dann explodiert eine Bombe islamistischer Fanatiker inmitten der Gläubigen und tötet fast hundert Menschen, darunter auch viele Frauen und Kinder. Sie seien wegen dieses Festes gottlos gewesen, heißt es in einem Bekenneraufruf.
5000 km entfernt im Norden des afrikanischen Mali bangen alte fromme Männer, auch sie Muslime, um heilige Schriften und die Gräber verehrter islamischer Schriftgelehrter. Denn eine Gruppe bis an die Zähne bewaffneter Terroristen macht sich daran, die alten Bücher zu verbrennen und die Grabdenkmäler zu zerstören. Die Bewaffneten brüllen die ehrwürdigen Alten an, ihre Bücher und Gräber seien des Teufels und müssten daher zerstört werden. Dies werde von Allah so gefordert.
Während weltweit Hunderte Millionen frommer Muslime ihre Religion friedlich ausüben wollen, herrscht ebenso weltweit Krieg islamistischer Gruppen gegen ebendiese Menschen: Muslime gegen Muslime, Sunniten gegen Schiiten, aber auch Sunniten gegen Sunniten usw. Was ist nur los in der islamischen Welt? Gibt es mehrere Islame? Was unterscheiden die einzelnen Gruppen voneinander? Sind islamische Ideen mit anderen islamischen Ideen unvereinbar?

Die Ethnologen und Islamwissenschaftler Jürgen Wasim Frembgen (München) und Frank Bliss (Remagen) informieren und diskutieren über das unterschiedliche Verständnis von Islam unter den Muslimen selbst. Die Veranstaltung findet statt am Freitag, den 13. Oktober 2023 um 19.00 Uhr in der „Buchhandlung Geber“, Remagen (Marktstraße). Der kostenfreie Eintritt wird ermöglicht durch die Unterstützung durch das „Bundesprogramm Demokratie leben“.
Der letzte Mulid (Heiligenfest) des „Giddi Ali“ in der Siwa-Oase (Ägypten 1985), bevor der Scheich des Ordens von einem islamistischen Fanatiker geohrfeigt wurde und das jahrhundertelang in der Oase praktizierte Fest damit zum letzten Mal stattfand.

Pressemeldung Arbeitskreis für entwicklungspolitische Bildung (AeB e.V., Remagen)
Foto: Privat

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 3,- € oder 6,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/
Oder unterstützen Sie uns einmalig mit einem freien Betrag. PayPal Button

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner