Sinziger Grüne diskutieren den Wiederaufbau

Sonderseite
Hochwasser

Artikel +++ Filme +++ Reportagen +++ Pressekonferenzen +++

Hotlines

Seelsorgerteam
0800 0010218

Wiederaufbau-Telefon-Hotline:
0800 222 0 22 0
https://wiederaufbau.rlp.de

Infoseite der Stadt Sinzig

https://www.sinzig.de/flut/

Helfer im Web

www.helfer-shuttle.de
helfer-stab.de

Spendenkonten Hochwasserhilfe

“Flutkatastrophe Sinzig”Volksbank RheinAhrEifel e.G.
IBAN DE57 5776 1591 0100 1830 01,
BIC: GENODED1BNA

KSK  „Stadt Sinzig Flutkatastrophe“
IBAN: DE32 5775 1310 0000 3395 56
BIC: MALADE51AHR

 

Arbeitssitzung des Ortsverbandes von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Koisdorf

Am 28. Mai trafen sich der Sinziger Ortsverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zu einer Arbeitssitzung im Bürgerhaus Koisdorf, dem alten Schulhaus, um für die vielfältigen anstehenden Entscheidungen in Sinzig das weitere Vorgehen zu besprechen.

Ein Schwerpunkt war der Wiederaufbau der städtischen Infrastruktur. Insbesondere die Diskussionen zur Mensa und dem Feuerwehrgerätehaus nahmen viel Zeit in Anspruch. Einig waren sich die anwesenden Mitglieder des Ortsverbandes Sinzig darin, dass im Aufbau die Ziele der Klimaneutralität und der energetischen Unabhängigkeit von diktatorischen Regimen verfolgt werden muss. Das Konzept des SolAhrtals kann dabei als Zielvision dienen. Alle bekannten Szenarien zu einer Klimaneutralität 2045 weisen dabei auf die besondere Bedeutung der Wärmeversorgung und des Beitrags einer hohen Energieeffizienz hin. In privaten Haushalten wird über 70 % der Endenergie für die Wärmeerzeugung benötigt, in Industrie und Dienstleistungssektor etwa 60 %. Photovoltaik, die insgesamt einen wesentlichen Beitrag leistet, erzielt im Winterhalbjahr, wenn die meiste Wärmeenergie benötigt wird, nur einen geringen Ertrag. Die Dämmung von Gebäuden zur Reduzierung der für die Heizung benötigten Energie ist deshalb ein wesentlicher Erfolgsfaktor für den Klimaschutz. Die Energiebilanz von Dämmstoffen ist dabei außerordentlich positiv und liegt bei dem häufig eingesetzten Polystyrol bei einer energetischen Amortisation innerhalb von 13-24 Monaten*. Der Ortsverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN wird sich deshalb weiter dafür einsetzen, dass der Aufbau der städtischen Infrastruktur nach einem möglichst hohen energetischen Standard erfolgt um damit auch der Vorbildfunktion unserer Stadt gerecht zu werden.

Weitere Schwerpunkte waren die Hochwasservorsorgekonzepte und ein intensiver Austausch über die vorliegenden Informationen zur Hochwasserpartnerschaft des Kreises. Die Sinziger Grünen sehen hier eine zunehmende Diskrepanz zwischen den Erwartungen der Bürgerinnen und der für einen sinnvollen Aufbau benötigten Zeit. Während viele Bürginnen einen schnellen Wiederaufbau und möglichst viel Informationen über Hochwasservorsorgemaßnahmen und den zukünftigen Hochwasserschutz erwarten, benötigen die zuständigen Verwaltungen bei der Komplexität der Aufgaben eine gründliche Analyse der Abläufe und eine fundierte Bewertung der möglichen Maßnahmen. In dieser Situation wird sich der Ortsverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN dafür einsetzen, dass mittelfristig für die betroffenen Gebiete eine möglichst sichere Perspektive entsteht, und bittet aber auch um Verständnis für die dafür benötigte Zeit. Andiskutiert wurde das nun beschlossene Innenstadtentwicklungskonzept ISEK für Sinzig und die weiterhin offenen Fragen zum ehemaligen „Rick-Gelände“, zur Jahnwiese und zum Areal der alten Druckerei.

Falls auch Sie Interesse haben, sich stärker in Fragen der Stadtentwicklung zu engagieren und sich für eine Mitarbeit beim Ortsverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN interessieren, erhalten Sie unter www.gruene-sinzig.de und sinzig@gruene-aw.de weitere Informationen.

Pressemitteilung von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Ortsverband Sinzig
Foto: privat

Veranstaltungen zur Flut

 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner
X