Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Stefani Jürries, GRÜNEN-Direktkandidatin besuchte das Vorstandsteam des Tierheims Remagen

Aktiplan Anzeige

Tierheim und Tierschutzverein Kreis Ahrweiler stehen vor großen Herausforderungen
Kreis Ahrweiler / Remagen, 09.03.2021. Stefani Jürries, GRÜNEN-Direktkandidatin für die anstehende Landtagswahl, besuchte das Vorstandsteam des Tierheims und Tierschutzvereins Kreis Ahrweiler e.V. in Remagen.

Im Gespräch erläuterten Claus und Irene Krah zunächst aktuelle Zahlen und Fakten rund um das Tierheim und die momentane Situation des Vereins. Dann kamen sie auf die Katzenschutzverordnung zu sprechen. Dieses Thema wird vom Arbeitskreis Tierschutz BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreis Neuwied federführend von Sandra und Holger Wolf vorangetrieben, der sich partei- und kreisübergreifend dem Thema Tierschutz widmet. Auch Claus und Irene Krah sind ebenso wie Stefani Jürries seit Jahren in diesem Arbeitskreis engagiert. „Nur durch konsequentes Kastrieren und Chippen aller Freigänger kann man die Population der wilden Hauskatzen im Kreis auf Dauer in den Griff bekommen. Damit können wir die mit der Überpopulation einhergehende Verelendung, Hunger und Krankheiten vieler wilder Hauskatzen beenden“, so Krah.

Hier sind zum einen die Katzenbesitzenden in der Pflicht. Zum anderen finanziert der Verein immer wieder Aktionen, bei denen größere Populationen gechippt und kastriert werden. So wurden im Rahmen der letzten Aktionswoche 98 Katzen versorgt. Die Kosten dafür lagen bei 6.000 EUR. „Die Zahlen und der Zustand der Fundkatzen im gesamten Kreis Ahrweiler belegen eindrucksvoll die Notwendigkeit und Sinnhaftigkeit einer Katzenschutzverordnung“, so Jürries, die dem Thema sowohl auf kommunaler Ebene als auch im Land mehr Aufmerksamkeit verschaffen will.

Nach dem Gespräch nutzte Jürries die Gelegenheit für einen kleinen Rundgang durch das Tierheim. Dabei besichtigte sie auch die Baustelle im Außenbereich, wo kurzfristig das Dach eines Hundezwingers erneuert werden muss. Zur Finanzierung der Baumaßnahme hat der Verein kürzlich eine Spendenaktion ins Leben gerufen, denn solche unvorhergesehenen finanziellen Herausforderungen können Tierheim und Tierschutzverein nicht allein stemmen. Stefani Jürries macht gerne darauf aufmerksam, dass die Aktion mit Spenden (Verwendungszweck „Fundhundezwinger“) bei der Volksbank RheinAhrEifel unterstützt werden kann. „Es ist eine starke Leistung, die das 12-köpfige Team als zuständiges Tierheim für den gesamten Kreis stemmt, insbesondere, weil der Vorstand komplett ehrenamtlich arbeitet.

Pressemeldung des Kreisverbands Ahrweiler von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Foto: Volker Thehos

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner
X