Stolpergang zur Erinnerung an die Reichspogromnacht – der Film

26
Stolpergang

Stolpergang zur Erinnerung an die Reichspogromnacht – der Film

Bürgerforum Sinzig veranstaltet den Stolpergang zur Erinnerung an die Reichspogromnacht vom 9. – 10.11.1938.

Stolpergang
Am Mahnmal, welches direkt an der Rheinstraße liegt, entzündeten die Teilnehmer Grablichter und Trauerkerzen

Der Stolpergang begann auf dem Kirchplatz mit einem beklemmenden Bericht zu den Geschehnissen in der „Kristallnacht“ in Sinzig von Rudolf Menacher.
Bereits zum zweiten mal organisierte das Sinziger Bürgerforum den Rundgang zu den Häusern der Sinziger Juden, die in der so genannten „Kristallnacht“ deportiert wurden oder flüchteten. Hier wurden die Namen und die Schicksale der Sinziger Juden vorgetragen und  musikalisch vom Bonner Klarinettisten Georg Brinkmann mit Klezmermusik eingeleitet. Gut 140 Personen beteiligten sich an dem Rundgang, der vom Kirchplatz durch die Gudestraße, Koblenzer Straße, Müngasse, Eulengasse zur ehemaligen Synagoge auf dem jetzigen Parkplatz Eulengasse/Renngasse stand. Am Mahnmal, welches direkt an der Rheinstraße liegt, entzündeten die Teilnehmer Grablichter und Trauerkerzen.
Anschließend ghing der Gedenkzug durch die Grabenstraße und weiter zur Barbarossastraße.

Sehen Sie hier den Film mit einigen Impressionen des Stolpergangs.

AG
Foto + Film allgrafics

Anzeige
. . .

Anzeigen im Schaufenster