Freitag, September 17, 2021

BREISIG.live: “Wir machen Kultur“

Gastronomie

Gastroservice

Rhein-Ahr ShoppingRhein-Ahr Shopping ist das Einkaufs-Portal für die Rheinmeile.  Kein Shop – ein Schaufenster
www.rhein-ahr-shopping.de

Von Grobschnitt bis Wilfried Schmickler Kulturprogramm in der Quellenstadt

BREISIG.live: “Wir machen Kultur“

Neuer Verein stellt sich vor und hat viel vor

Sie haben sich viel vorgenommen, die (Kultur-) Macher des vor 3 Monaten neu gegründeten Vereins BREISIG.live e.V.. Nach rund einem Jahr Vorbereitungen, von den ersten Ideenskizzen zu konkreten Überlegungen, von der Prüfung der Umsetzbarkeit über die reale Planung bis hin zur Organisation und Realisierung des Vorhabens. Und zwischendurch immer wieder Gespräche und Beratungen unter Einbeziehung neuer Erkenntnisse und Bedenken.

Doch nun ist es geschafft. Der inzwischen beim Amtsgericht in Koblenz unter der Nummer “VR 21906“ registrierte und vom Finanzamt als “gemeinnützig“ eingestufte Verein tritt offiziell ans Licht der Öffentlichkeit. Termin: 01. Juli 2021. Ab diesem Tag geht die in monatelanger Arbeit kreierte Website <www.breisig.live> online. Hier sind die Vorstellungen und Vorhaben des Vereins zur Erweiterung des kulturellen Angebotes in der ThermalQuellenstadt Bad Breisig und der Region dargestellt. Und klar erkennbar ist dort auch,  wohin die (Kultur-) Reise von und mit BREISIG.live gehen soll: Von Rockkonzerten bis Kabarett- und Comedy-Veranstaltungen, vom Figurentheater für Kinder oder für Erwachsene zum “Rudelsingen“, vom Familien- und Kinderfest bis zum Jazz-Frühschoppen, vom Nachwuchswettbewerb bis hin zum Vorstellabend örtlicher oder regionaler (Noch-) Hobby-Musiker*- und -Künstler*innen. Allen, die wollen, sollen Präsentationsmöglichkeiten geboten werden.

Einige Events sind bereits fix

Die ersten Verträge für Events in der Jahnhalle sind bereits unterschrieben. Darunter findet sich z.B. GROBSCHNITT, die am Samstag, 20.11.2021, 19:00 h, mit ihrer “Acoustic-Party-Tour“ in der in den 70er bis 90er Jahren weit über die Kreisgrenzen hinaus bekannten Jahnhalle gastieren. Die seinerzeit von den Fans zur besten Live-Band Deutschlands gewählte Band tritt dann zum 8. Mal im Breisiger “Kulturschuppen“ auf. “Bad Breisig war für uns immer eine Art Heimspiel!“, so der Kommentar der aus Hagen stammenden Musiker.

Auf der Bühne und im Fernsehen zu Hause ist Markus Maria Profitlich, der am Samstag, 11.12.2021, 20:00 h, das Beste aus 35 Jahren als Comedian, Kabarettist und Entertainer in seiner Jubiläums-Tour in der Jahnhalle präsentiert.

Für diese beiden Veranstaltungen startet BREISIG.live am 01.07.2021 mit dem Kartenvorverkauf. Das Besondere daran ist, dass die Verantwortlichen im Vorstand des Vereins nicht nur bundesweit in hunderten von Städten über den Anbieter Ticket Regional Vorverkaufsstellen eingerichtet haben.
Mehr dazu unter dem Link:  www.ticket-regional.de/breisig-live.

Aufgebaut haben sie auch einen eigenen Internet-Ticket-Shop. Insbesondere Michael Koch, Schatzmeister und Webbetreuer von BREISIG.live, hat hunderte von Stunden in die Website und dafür investiert (Kommentar eines Fachmanns: “Absolut professionell!“). Über den Link ticketing.breisig.live können Karten direkt beim Veranstalter geordert werden – einfach und bequem vom heimischen PC oder von unterwegs per Smartphone. Die Tickets werden anschließend per Post nach Hause geliefert oder auf Wunsch per e-Mail übersandt. Durch den aufgedruckten QR-Code ist ein Missbrauch praktisch ausgeschlossen.

Unterschriftsreif sind auch Verträge mit weiteren Künstlern und Musikern. So z.B. mit dem Kabarettisten Dave DAVIS (Termin: Sa., 09.04.2022, Jahnhalle, mit seinem Programm “Ruhig, Brauner!“).  Oft fehlt nur noch der geeignete Termin (z.B. für den “Elektrolurch“  Mani Neumeier und seine Kultband GURU GURU, für Klaus Doldingers PASSPORT oder die Standup-Comedy-Show NightWash, für das Hohenloher Figurentheater oder für Herbert Knebel’s Affentheater. Viele von ihnen haben in der Vergangenheit schon auf der Bühne der Jahnhalle gestanden. Neue sollen hinzukommen: Beispielsweise der Kabarettist Wilfried Schmickler oder die Band KÄRBHOLZ.  

Auf der Wunschliste der Planer stehen viele weitere bekannte Namen aus der Kulturszene. Dabei sein wird für alle Alters- und Geschmacksgruppen etwas in den nächsten Monaten.

Breisig.live will aber auch Plattform sein für Musiker*- und Künstler*innen aus der Brunnenstadt und dem Umland. Zum gegenseitigen Vernetzen. Zum Erfahrungsaustausch. Zum Bekanntmachen und (oder Entdecktwerden. Der Verein hat sich vorgenommen, dem Nachwuchs (= altersunabhängig), egal, aus welchem Kulturbereich,  Möglichkeiten zu bieten, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren. Sei es an einem heimatlichen Kulturabend oder als Vorprogramm einer bekannten Musikgruppe oder eines Bühnenakteurs.

“Gemeinsam stark werden – Breisig.live ist keine Kulturkonkurrenz.“

Wert legen die beiden (Co-) Sprecher von BREISIG.live, Robert Czapla und Rüdiger Kowalsky, auf die Feststellung, dass ihr Verein keine Konkurrenz für bereits im Kulturbereich tätige Vereine oder Institutionen sein will. “Ganz im Gegenteil!“, so die beiden. “Wir werden alle unterstützen, die kulturell unterwegs sind und – wenn gewollt – mit ihnen zusammenarbeiten. Hierzu bieten wir nicht nur unser Internet-Portal als (kostenlose) Werbe-Plattform an, sondern auch unsere Ideen, unsere Erfahrungen und unsere Beziehungen.

Um die Stadt und die Region zu einer Kulturhochburg zu machen, bedürfe es der Zusammenarbeit vieler – möglichst aller. Ob Politik, Hotellerie und Gastronomie, Vereine und Institutionen. Aber auch ohne Mitmachen der Bürgerinnen und Bürger gehe das nicht, sind sich Czapla und Kowalsky sicher. “Wir brauchen Rückhalt für unser ehrenamtliches Engagement. Und darum bitten wir alle! Unser Grundsatz lautet: Nicht (nur) meckern – sondern was tun!

Über “Kultur-Wochenenden“ im Spätherbst und in den Wintermonaten bis hin zum Frühjahr lassen sich – so ihre Vision – neue Besuchergruppen nach Bad Breisig locken, von denen auch Hotellerie und Gastronomie profitieren könnten. Auch darüber könne die Stadt ihre Übernachtungszahlen steigern, so ihre Meinung. 

Die bereits Aktiven in BREISIG.live freuen sich auf weitere kulturinteressierte Mitstreiter und viele zusätzliche Ideen und Unterstützer. Der Mitgliedsbeitrag ist äußerst maßvoll und altersgestaffelt. Auch ein geringer Familienbeitrag ist möglich.
Auf der ab dem 01.07.2021 online geschalteten Website des Vereins unter www.breisig.live ist dazu mehr zu erfahren. Über die Events hinaus sind viele weitere Vorhaben aufgezeigt. Einfach mal reinschauen! Telefonische Kontaktmöglichkeit:  02633 – 470 283 (Rolf Henzgen).

Pressemitteilung von Breisig.live e.V.
Foto: Privat

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Anzeigen im Schaufenster

Ähnliche Artikel

NEWS

Firmen im Aktiplan

X