Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Marktapotheke Vogel

Internationale Woche am RheinAhrCampus

Newsletter

Presseartikel
als Tagesausgabe
per Email erhalten.

Wir senden keinen Spam!

Aktueller Monat

Australien im Fokus des interkulturellen Austauschs

Vom 12. bis 16. Juni erstrahlte der RheinAhrCampus Remagen, der zweitgrößte Studienstandort der Hochschule Koblenz, in einem bunten und internationalen Glanz. Während der 22. Internationalen Woche versammelten sich Gastdozierende aus zehn Ländern, darunter Albanien, Aserbaidschan, Australien, Bhutan, Georgien, Italien, Kanada und den USA und Austauschstudierende aus zahlreichen weiteren Ländern auf dem Campus.
Der Höhepunkt der Woche war der „International Day“, eine Auslandsmesse, die mit Flaggen in allen Farben und kultureller Vielfalt das Campusgelände erfüllte. Die Studierenden nahmen zahlreich teil und nutzten die Gelegenheit, in Seminaren mit den internationalen Gästen aus aller Welt persönliche Erfahrungen auszutauschen. Studierende, Mitarbeitende und Angehörige der Hochschule hatten während der Auslandsmesse die Möglichkeit, sich über Praktika und Studienaufenthalte im Ausland zu informieren. Neben den eigenen Studierenden, die von ihren Erfahrungen berichteten, waren auch Studierendenorganisationen wie IASTE und AIESEC, engagierte Studierende der zahlreichen Partnerhochschulen sowie diverse Agenturen vor Ort, um die zahlreichen Interessierten über die Möglichkeiten eines Auslandsaufenthaltes aufzuklären. In Informationsveranstaltungen erhielten die Studierenden hilfreiche Tipps zur Planung und Finanzierung – unter anderem vom Deutschen Akademischen Austauschdienst, dessen Förderprogramme für Studierende von besonderer Bedeutung sind.
Die große Resonanz auf weitere Veranstaltungen der Internationalen Woche wie die Auslandsmesse mit Ständen von Partneruniversitäten, das Beach-Games-Turnier des AStA (Allgemeiner Studierenden Ausschuss)-Sportreferats am MultiBeachCourt, das „International BBQ“ und die internationale Weinwanderung mit Picknick in der Region Ahrweiler verdeutlicht, dass Internationalität an der Hochschule einen hohen Stellenwert genießt. Im Rahmen der Woche fanden auch hochkarätige Vorträge und Veranstaltungen zu internationalen und interkulturellen Themen statt.
In diesem Jahr stand Australien im Mittelpunkt der Veranstaltung. Mit Sandra Elsom, Melissa Innes und Mandy Miller sind im Sommersemester gleich drei Vertreterinnen der Partnerhochschule University of the Sunshine Coast am Remagener Campus zu Gast, um dort zu unterrichten. Durch ihre leidenschaftlichen Vorträge, wie beispielsweise „A University Downunder – Beaches, Bushlands and Bachelor Degrees!“, motivierten sie zahlreiche Studierende, ein Auslandssemester in Australien zu absolvieren. Eine Neuigkeit für die Studierenden war sicherlich auch die Tatsache, dass neben dem Doppelabschluss, welcher mit einem einjährigen Aufenthalt an der Partnerhochschule erworben werden kann, mit dem ERASMUS-Programm auch attraktive Stipendienmöglichkeiten für Australien bestehen.
Seit 2015 werden im Rahmen des ERASMUS+-Programms Studienaufenthalte für Studierende außerhalb Europas, beispielsweise aus den USA, Kanada, Georgien sowie Australien in Deutschland gefördert. Die stolzen Austauschstudierenden repräsentierten ihre Heimatländer und Heimathochschulen. Auch die zahlreichen Gastdozentinnen und Gastdozenten, die im Rahmen von ERASMUS+ zur Internationalen Woche beitrugen und Fachvorträge zu Studienmöglichkeiten an ihren jeweiligen Heimathochschulen hielten, zeugten von der starken internationalen Vernetzung. Innerhalb dieser Netzwerke gibt es mittlerweile eine Vielzahl von internationalen Angeboten, von mehrwöchigen Summer Schools bis hin zu den vorab genannten Doppelabschlüssen mit einem einjährigen Auslandsaufenthalt in Australien. Dennoch sind das klassische Auslandsstudiensemester und das Praktikum im Ausland nach wie vor die beliebtesten Optionen, um über den akademischen Tellerrand hinauszuschauen.
Erstmals wurden am Nachmittag auch die Beach-Games am MultiBeachCourt vom AStA der Hochschule ausgetragen. In diesem Jahr wurden vielfältige sportlich-spaßige Spiele angeboten. Am Abend fand ein gemeinsames Grillfest statt, bei dem neue internationale Kontakte geknüpft wurden.
In seiner Abschlussrede bedankte sich Dr. Laurent Borgmann, Leiter des Bereichs Sprachen/Internationales am RheinAhrCampus, bei den zahlreichen in- und ausländischen Gastdozentinnen und Gastdozenten. Durch ihr attraktives Beratungsangebot und die vielen netten Begegnungen trügen sie maßgeblich zum Erfolg dieser Woche bei. „Doch die Wirkung der Gastdozenturen geht weit über die Internationale Woche hinaus. Die Kolleginnen und Kollegen aus unserem Hochschul-Netzwerk bereichern die Lehre in unseren Fachbereichen um spannende englischsprachige Komponenten. Wir holen buchstäblich die Welt an den Rhein“, so Dr. Borgmann.

Pressemeldung und Foto: RheinAhrCampus

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 3,- € oder 6,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/
Oder unterstützen Sie uns einmalig mit einem freien Betrag. PayPal Button

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner