Donnerstag, Dezember 2, 2021

Polizeibericht aus der Region 21. bis 24.10.2021

Rechtsrheinisch

3m lange Schlange +++

Exotische 3 Meter Schlange im Garten

Am Samstag, 23.10.2021, um 16:00 Uhr, wurde der Polizei gemeldet, dass im Garten eines leerstehenden Hauses in Rheinbreitbach, Im Sand, eine ca. 3 Meter lange Schlange liegen würde. Der Mitteiler sendete der Polizei ein Foto, welches zur Begutachtung an einen vermeintlichen Experten weitergegeben wurde. Dieser gab Rückmeldung, dass die nicht einheimische Schlange vermutlich nicht giftig aber bissig sei. Vor Ort stellte dann ein Mitarbeiter des Zoo Neuwieds, der sich freundlicherweise zur Prüfung bereit erklärt hatte, fest, dass es sich um eine sehr gelungene Dekorationsschlange aus Porzellan handelte.

Betrogener mit Haftbefehl

Am Samstag, 24.10.2021, wurde ein Mann bei der Polizei in Linz vorstellig, da er einem Warenbetrüger zum Opfer gefallen war. Er hatte 100,-Euro für eine PlayStation an einen Verkäufer aus Niedersachsen überwiesen, diese aber nie erhalten. Der bereits mehrfach polizeibekannte Täter aus Niedersachen steht fest. Der Anzeigenerstatter wurde vorsorglich auch überprüft. Hierbei stellte sich trotz mittlerweile völliger Änderung des Vor- und Familiennamens heraus, dass gegen ihn ein Haftbefehl aus Süddeutschland vorlag. Er konnte die fällige Geldstrafe in Höhe von 560,-Euro zahlen, so dass ihm die Justizvollzugsanstalt erspart blieb.

Bonn

Wohnungseinbruch in Bonn-Lessenich – Unbekannte hebelten Terrassentür auf – Polizei bittet um Hinweise

Noch unbekannte Täter brachen am Samstagabend (23.10.2021) in ein Einfamilienhaus im Dompfaffenweg in Bonn-Lessenich ein.

Im Tatzeitraum, zwischen 19:30 Uhr und 21:10 Uhr, hebelten die Unbekannten die Terrassentür des Hauses auf. Dabei zerbrachen sie auch die Glasscheibe der Tür. Nach derzeitigem Sachstand durchsuchten die Täter mehrere Zimmer nach Wertsachen. Anschließend entkamen die Einbrecher unerkannt. Ob sie aus dem Haus etwas entwendeten, wird derzeit noch geprüft.

Die hinzugezogene Polizei nahm den Tatort auf und sicherte Spuren. Die weiteren Ermittlungen führt das zuständige Kriminalkommissariat 13. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen, die im Zusammenhang mit dem geschilderten Wohnungseinbruch im Tatzeitraum beobachtet wurden, nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 0228-15-0 entgegen.

Bonn-Südstadt: Zwei Tatverdächtige nach Straßenraub gestellt

Die Bonner Polizei hat am Freitagnachmittag (22.10.2021) zwei junge Männer (18, 22) bei einer Nahbereichsfahndung nach einem Straßenraub gestellt. Beide stehen im Verdacht, kurz zuvor einen 19-Jährigen in der Loestraße überfallen zu haben.

Zur Tatzeit gegen 14:20 Uhr war der Geschädigte mit seinem E-Scooter in der Südstadt unterwegs. Nach ersten Ermittlungen sollen die Tatverdächtigen ihn angesprochen und geschlagen haben, um ihm anschließend seinen E-Scooter wegzunehmen. Mehrere Streifenwagenbesatzungen der City-Wache fahndeten im Nahbereich und konnten die zwei Tatverdächtigen, die sich auf ihrer Flucht getrennt hatten, stellen. Beide wurden ins Polizeipräsidium gebracht. Die Ermittlungen gegen sie dauern derzeit noch an.

Pressemeldungen der jeweiligen Dienststellen
Foto: Archiv

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Anzeigen im Schaufenster

Ähnliche Artikel

NEWS

Firmen im Aktiplan

X