Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Stadt Remagen

Projekt „Bürgerwindpark Sinzig“ nimmt Fahrt auf

Newsletter

Presseartikel
als Tagesausgabe
per Email erhalten.

Wir senden keinen Spam!

Aktueller Monat

Stadt Sinzig erlaubt Bürgerenergiegenossenschaft eegon eG die Nutzung von kommunalen Flächen für Windkraft

SINZIG. Eine zukunftsweisende Entscheidung hat der Sinziger Stadtrat am 20. Juli 2023 in seiner nichtöffentlichen Sitzung getroffen. Bereits im Mai 2022 war die Stadtverwaltung vom Stadtrat beauftragt worden, einen Pachtvertrag mit der Bürgerenergiegenossenschaft eegon eG über potentielle Windkraftstandorte im Sinziger Harterscheid auszuhandeln. Nach monatelangen intensiven Verhandlungen und juristischer Prüfung sowie einigen Änderungsanträgen der Politik lag das fertige Vertragswerk den Stadtratsmitgliedern in ihrer letzten Sitzung vor der Sommerpause zur Abstimmung vor. Mit großer Mehrheit wurde der Vertrag gebilligt und die eegon eG konnte zur offiziellen Vertragsunterzeichnung am 12. September 2023 ins Rathaus Sinzig eingeladen werden.

Im Zuge der Stadtratssitzung bedankte sich Bürgermeister Geron bei den Stadtratsmitgliedern. Diese hatten eine schwierige Abwägung zu treffen, nachdem sich die Ortsbeiräte aus Franken und Löhndorf bereits frühzeitig gegen das Projekt ausgesprochen hatten. „Als großer Verfechter des Bürgerwindparks Sinzig bin ich sehr glücklich über die deutliche Mehrheit für dieses zukunftsorientierte Projekt“, so Bürgermeister Geron. „Der Stadtrat hat eine sehr mutige Entscheidung getroffen, für die Zukunftsfähigkeit der Stadt Sinzig und damit auch für die Generationen unserer Kinder und Enkel. Wir zeigen damit: Sinzig ist bereit, erneuerbare Energien vor Ort zu erzeugen und auch zu nutzen. Das ist ein klares Zeichen in Zeiten der ökologischen Orientierungslosigkeit durch die bundesweiten Debatten der letzten Monate.“ Um die Bürger*innen der Stadt Sinzig über die Möglichkeiten zur Beteiligung zu informieren, plant die eegon eG zu gegebener Zeit Informationsveranstaltungen im Sinziger Stadtgebiet. „Die Energiewende findet hier bei uns statt“, so Bürgermeister Andreas Geron. „Durch die Bürgerenergiegenossenschaft eegon eG als Partnerin können wir alle ein Teil davon sein und direkt mitgestalten und profitieren.“ Im Zuge der Stadtratssitzung dankte Bürgermeister Geron auch dem Team der Stadtverwaltung für seine unermüdliche Arbeit für das Projekt, hier insbesondere den beiden federführenden Kräften, Büroleiter Christian Weidenbach und Klimaschutzmanagerin Clarissa Figura.

Enormes ökologisches und ökonomisches Potenzial – Wertschöpfung bleibt in der Region

Ein Windpark in Sinzig bietet das Potential, 62 bis 89 Prozent des Sinziger Strombedarfs (auf der Grundlage der Werte von 2018) zu decken. „Sinzig hat sich in diesem Jahr entschieden, dem Kommunalen Klimapakt in Rheinland-Pfalz beizutreten, und sich dadurch zum Ziel der Landesregierung bekannt, Treibhausgasneutralität zwischen 2035 und 2040 zu erreichen. Der Bürgerwindpark Sinzig bietet die Möglichkeit, bis zu 20 Prozent unserer Treibhausgasemissionen im Stadtgebiet auf einen Schlag einzusparen bzw. auszugleichen. Wir kommen damit den Zielen des Kreis Ahrweiler und der Landesregierung ein ganzes Stück näher“, freut sich Klimaschutzmanagerin Clarissa Figura über die positive Entscheidung des Stadtrates.

Auch Wirtschaftsförderer Oliver Göbel ist beeindruckt vom Umfang des Projektes: „Es handelt sich um ein Investitionsprojekt im zweistelligen Millionenbereich. Hier können sicherlich auch regionale Bauunternehmen und Zulieferer an der einen oder anderen Stelle profitieren.“ Bei Realisierung des Projektes erwartet die Stadtkasse nicht nur Pachteinnahmen in bedeutender Höhe, sondern auch zusätzliche Gewerbesteuereinnahmen von 100 Prozent auf den Erlös, da eine Projektgesellschaft mit Sitz in Sinzig geplant ist.

Wie geht es weiter mit dem Projekt „Bürgerwindpark Sinzig“?

Für die Projektierung des „Bürgerwindparks Sinzig“ hat die eegon eG ihren langjährigen Partner e-regio Energiekonzepte GmbH beauftragt. Im Projekt stehen zunächst ein Raumordnungsverfahren und das Genehmigungsverfahren nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz mit einer Umweltverträglichkeitsprüfung an. Hierzu sind die erforderlichen Gutachten (z.B. Artenschutz) soweit in der Finalisierung. Ob eine Genehmigungsfähigkeit vorliegt, ist erst nach Prüfung aller Unterlagen durch die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord bzw. die Kreisverwaltung Ahrweiler festzustellen. Wenn eine Genehmigung vorliegt und die Anlagen gebaut werden, ist im Nutzungsvertrag festgehalten, dass der Einschnitt in den Harterscheid durch den Bau auf ein erforderliches Minimum zu reduzieren ist. Weiterhin wird der Projektierer eine Langzeit-Windmessung an den geplanten Standorten durchführen, um die Wirtschaftlichkeit des Projektes für die Investoren final zu ermitteln.

Wer sind die eegon eG und die e-regio Energiekonzepte GmbH?

Die eegon eG, die Eifel Energiegenossenschaft wurde im September 2009 gegründet, betreibt derzeit 17 eigene PV-Anlagen (640 kWp) und ein Windrad (ENERCON E 115, 3,0 MW). Sie ist zudem an zwei regionalen PV-Freiflächenanlagen mit einer Gesamtleistung von 11,35 MWp und an vier regionalen Windparks mit einer Gesamtleistung von 65,8 MWp beteiligt. Zudem bietet sie E-Carsharing-Möglichkeiten für private, kommunale und gewerbliche Nutzer und betreibt das im November 2022 in Betrieb gegangenen Nahwärmenetz Marienthal.
Wichtige Werte für die eegon eG sind die höchstmögliche regionale Wertschöpfung, die echte Teilhabe der Bürger und der Grundstücksbesitzer, gemeinschaftliche Projektentwicklung und eine Vereinigung von Klima- und Artenschutz.
Dazu die eegon-Vorstände Johannes Pinn und Volker Pressel: „Unser Ziel ist es, dass die Menschen aus Sinzig und der Umgebung sagen: „Das ist unser Bürgerwindpark und wir alle können mitmachen und haben etwas davon!“ Inzwischen hat die eegon eG über 1.000 Mitglieder, die zusammen in der Region die Energiewende mitgestalten.
Im „Bürgerwindpark Sinzig“ setzt die eegon eG auf die Kooperation mit einem langjährigen Partner: Bereits seit ihrer Gründung arbeitet die Genossenschaft mit der e-regio Energiekonzepte GmbH zusammen, einem Tochterunternehmen des Energieversorgers e-regio GmbH & Co. KG und dem Planungsbüro PE Becker aus Euskirchen und Kall. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Projektentwicklung, Realisierung und Betriebsführung von Windenergieprojekten sowie Repowering (Austausch älterer gegen moderne leistungsfähigere Windenergieanlagen). Die eegon eG und e-regio kooperieren auch erfolgreich in der Bürgerbeteiligung und ermöglichen so damit den Menschen der Region die aktive Teilhabe an der Energiewende vor Ort.
Weitere Informationen gibt es unter www.eegon.de und www.e-regio-energiekonzepte.de.

Pressemitteilung der Stadt Sinzig
Foto: Stadtverwaltung Sinzig, Melanie Walkenbach

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 3,- € oder 6,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/
Oder unterstützen Sie uns einmalig mit einem freien Betrag. PayPal Button

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner