Stadt Remagen richtet Solidaritäts-Appell an die Vermieter von Ladenlokalen und Geschäftsräumen

664
Coronavirus-Pandemie

Stadt Remagen richtet Solidaritäts-Appell an die Vermieter von Ladenlokalen und Geschäftsräumen

Einzelhändler und kleine Gewerbetreibende leiden unter den Auflagen aufgrund der Corona-Krise
Viele Jahre gemeinsame Anstrengungen von Stadt, Werbegemeinschaften, Ladeninhabern und Immobilieneigentümern drohen aktuell in kürzester Zeit der Corona-Krise zum Opfer zu fallen.
Daher richtet die Stadt Remagen den dringenden Appell an alle Vermieter der von den Schließungen oder Einschränkungen betroffenen Geschäfte, Dienstleister oder Gastronomiebetriebe, ihren Mietern bei den anstehenden Mietzahlungen entgegen zu kommen, um die verbleibende Liquidität bei wegbrechenden Einnahmen nicht noch weiter einzuschränken. Dies wäre z.B. in Form von Zahlungsaufschüben, Mietnachlässen oder gar zeitweisem Mietverzicht möglich.
Bürgermeister Ingendahl und Wirtschaftsförderer Bors hoffen auf die Solidarität aller im Sinne der guten Zusammenarbeit der letzten Jahre und sagen allen Beteiligten ihre Unterstützung zu, um die Krise gemeinsam zu überstehen und mit möglichst viel Kraft daran zu arbeiten, dass die Folgen nicht so spürbar werden, wie befürchtet.

Pressemeldung Stadtverwaltung Remagen
Grafik: allgrafics

Anzeige

stat-walterscheid1 Rheinklänge Remagen Stadt Remagen Nattermanns Eventlocation Herz und Stil Steps on Stage Vieux Sinzig Lesezeit . . .

Anzeigen im Schaufenster