Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Vorwerk Breuer

Stadt Sinzig geht Einrichtung einer „Musikroute“ an

Sach- und Fachwissen gesucht

SINZIG. Die Stadt Sinzig verfügt über eine beträchtliche musikalische Historie und Reichweite – so lautet eines der Resultate des Prozesses zur Erstellung eines „Integrierten Innenstadtentwicklungskonzeptes (ISEK) für die Stadt Sinzig“, das im Dezember 2021 vom Stadtrat beschlossen wurde. Um dieser musikalischen Vergangenheit und auch aktuellen Künstlerinnen Rechnung zu tragen, plant die Sinziger Stadtverwaltung für das kommende Jahr die Einrichtung einer „Musikroute“. Anhand eines (wahrscheinlich) QR-Code-geführten Rundgangs durch die Sinziger Innenstadt soll die musikalische Geschichte und Gegenwart Sinzigs sowohl für die Bürgerinnen als auch für Gäste der Stadt erlebbar werden. Geplant sind 15 Stationen mit Hörproben, Anekdoten und Hintergrundinformationen. Sichtbar gemacht und begleitet werden diese mit Elementen der modernen und bildenden Kunst.
Damit alle wichtigen und unterhaltsamen Details berücksichtigt werden, bittet die Stadt um Informationen: Alle, die mit Sach- und Fachwissen zur Aufarbeitung der musikalischen Geschichte Sinzigs bzw. aktuellen Entwicklungen beitragen können, werden gebeten, sich telefonisch oder per E-Mail an
Oliver Göbel (02642-4001-150, oliver.goebel@sinzig.de) oder
Sonja Wuttke (01520-4160450, sonja.wuttke@sinzig.de) zu wenden.
Dabei geht es auch um Vorschläge, welche Musikerinnen dabei sein sollen. Alle Musikrichtungen sowie zeitgenössische und historische Künstlerinnen kommen in Frage. Anekdoten, Informationen zu Musikern oder Konzerten, musikalische Geheimtipps, Veranstaltungsorte, Erlebnisse, Exponate … – alles wird gesucht und keine Information ist zu viel!
Wer der Meinung ist, etwas zur Sinziger „Musikroute“ beitragen zu können, kann sich bis zum 31. Dezember 2023 unter den oben angegebenen Kontaktdaten bei der Stadtverwaltung Sinzig melden. Ein Kuratorium aus Musikerinnen, Kulturschaffenden, Expertinnen und Mitarbeiter*innen der Stadt Sinzig wird dann auswählen, wer und was in die „Musikroute“ aufgenommen wird, wobei die Inhalte auch in regelmäßigen Abständen wechseln können.

Pressemitteilung der Stadt Sinzig
Foto: Archiv Gottschalk

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 3,- € oder 6,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/
Oder unterstützen Sie uns einmalig mit einem freien Betrag. PayPal Button

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner