Mittwoch, Dezember 1, 2021

Die GRÜNEN – Neuanfang ohne Pföhler

Hotlines

Bürgertelefon Sinzig
0173 3816412

Personensuche
0800 6565651

Seelsorgerteam
0800 0010218

Wiederaufbau-Telefon-Hotline:
0800 222 0 22 0
https://wiederaufbau.rlp.de

Infoseite der Stadt Sinzig

https://www.sinzig.de/flut/

Shuttlebus

www.helfer-shuttle.de

Spendenkonten Hochwasserhilfe

“Flutkatastrophe Sinzig”Volksbank RheinAhrEifel e.G.
IBAN DE57 5776 1591 0100 1830 01,
BIC: GENODED1BNA

KSK  „Stadt Sinzig Flutkatastrophe“
IBAN: DE32 5775 1310 0000 3395 56
BIC: MALADE51AHR

 

Die GRÜNEN möchten auch in der Kommunalpolitik Brücken bauen

Remagen, 23.08.2021. Der Kreisverband von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN Ahrweiler möchte noch einmal aktiv auf die anderen Parteien zugehen, um eine gemeinsame Lösung für die verfahrene Situation rund um Landrat Dr. Pföhler aufzuzeigen.
Die Menschen im Kreis Ahrweiler brauchen eine Perspektive, wie sich die politische Lage hier vor Ort in Zukunft gestalten kann. Die mit großer Mehrheit im Kreistag verabschiedete Resolution der SPD zeigt klar, dass sich alle Fraktionen einig sind, dass es keine Zukunft mit dem amtierenden Landrat Dr. Pföhler geben kann – es muss einen Neuanfang geben.
Aber ohne ein klar definiertes gemeinsames Zeitfenster, wie lange man dem Landrat noch die Option des persönlichen Rücktritts ermöglichen möchte, ist diese gemeinsame Resolution leider wirkungslos. Daher werden wir als GRÜNER Kreisverband in den nächsten Tagen noch einmal versuchen, mit den anderen Parteien im Kreis Gespräche zu führen, um ein gemeinsames und verbindliches Zeitfenster für das von den GRÜNEN bereits angestoßene Abwahlverfahren festzulegen.
Die Bevölkerung im Kreis Ahrweiler verdient eine klare politische Aussage und vor allem auch Planbarkeit für ihre Zukunft und die kreisweite Kommunalpolitik. „Wir GRÜNEN hätten sowohl der Kreisverwaltung als auch den Menschen im Ahrtal gerade in der momentanen Situation gern das Abwahlverfahren in mehreren Schritten erspart, aber die Verantwortung auch hierfür trägt der Landrat, wenn er nicht wie in der Resolution gefordert freiwillig zurücktritt,“ so Stefani Jürries, Sprecherin des GRÜNEN Kreisverbandes.

Pressemeldung BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverband Ahrweiler
Foto: Claudia Schmitz

Veranstaltungen zur Flut

 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Anzeigen im Schaufenster

Ähnliche Artikel

NEWS

Firmen im Aktiplan

X