Dienstag, September 21, 2021

Freiwillige Corona-Schnelltests für Personal in Kitas und der Kindertagespflege

Gastronomie

Gastroservice

Rhein-Ahr ShoppingRhein-Ahr Shopping ist das Einkaufs-Portal für die Rheinmeile.  Kein Shop – ein Schaufenster
www.rhein-ahr-shopping.de

Freiwillige Corona-Schnelltests für Personal in Kitas und der Kindertagespflege

Kooperation mit dem DRK ermöglicht schnelle Umsetzung
Zu Beginn der Woche kündigte das Land kurzfristig an, dass sich das Personal in Kindertagesstätten und der Kindertagespflege vom 4. bis zum 18. Januar einmalig anlasslos und kostenfrei mittels PoC-Antigen-Test (Schnelltest) auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 testen lassen kann.

 

Damit die vom Land angekündigte Testaktion im Kreis Ahrweiler überhaupt durchgeführt werden kann, musste schnellstmöglich eine eigene Infrastruktur aufgebaut werden. Denn ein sogenanntes „Landestestzentrum“, das für die Testungen vom Land vorgesehen ist, steht im Landkreis Ahrweiler nicht zur Verfügung. So hätte nach den Vorgaben des Landes das Betreuungspersonal bis nach Koblenz oder Mayen fahren müssen, um sich testen zu lassen. Aus Sicht von Landrat Dr. Jürgen Pföhler und mit Blick auf die 70 Kindertagesstätten sowie die Größe des Kreises Ahrweiler „eine nicht umsetzbare und praktikable Vorgehensweise“.

 

Nun übernehmen die DRK-Ortsvereine in Adenau, Bad Breisig, Bad Neuenahr-Ahrweiler, Grafschaft, Niederzissen und Sinzig die Testungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Einrichtungen sowie von derzeit aktiven Tagespflegepersonen. „Wir freuen uns, dass es gelungen ist, gemeinsam mit unseren bewährten Partnern vom DRK Kreisverband Ahrweiler hier schnell und unbürokratisch eine Lösung für die Durchführung der Testungen in unserem Kreis zu finden“, betonen Landrat Dr. Jürgen Pföhler und Siglinde Hornbach-Beckers, Fachbereichsleiterin Jugend, Soziales und Gesundheit. „Dies ist ein weiterer wichtiger präventiver Baustein bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie.

 

Das Landesjugendamt hat der Durchführung der Tests auf dezentraler Ebene zugestimmt und trägt alle anfallenden Kosten. Die Tests erfolgen anlasslos und sind freiwillig.

 

Landrat Dr. Pföhler und Siglinde Hornbach-Beckers rufen dazu auf, das Angebot verantwortungsbewusst wahrzunehmen: „Auch ein negatives Testergebnis ist nur eine Momentaufnahme. Wir müssen auch weiterhin achtsam bleiben und die geltenden Hygiene- und Abstandregelungen einhalten und Kontakte weitestgehend reduzieren, damit die Pandemie überwunden werden kann.

 

 

Pressemeldung Kreisverwaltung Ahrweiler
Foto: Kreisverwaltung Ahrweiler

 

 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Anzeigen im Schaufenster

Ähnliche Artikel

NEWS

Firmen im Aktiplan

X