Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Neues Konzept für das Thermalbad Bad Bodendorf

Ab in die Bütt in der Badeanstalt

Aktiplan Anzeige

Nichts hält so lange wie ein Provisorium

Lange Planungsphasen und Unklarheiten in der Fördekulisse machen Adhoc-Maßnahme zur Erhaltung des Thermalbads notwendig

Das ehemalige Thermalbad in Bad Bodendorf dümpelt seit inzwischen vier Jahren vor sich hin. 2019 wurde das Nostalgiebad wegen teilweiser maroder Substanz geschlossen. Auflagen zu Coronazeiten und schließlich die Zerstörung durch die Flut gaben dem geschichtsträchtigen Thermalbad den Rest. Inzwischen gleicht das einst stolze Kurbad mit dem Kurpark und den Behandlungsräumen für Kurgäste eher einem “Lost Place”. Fest steht, dass die Sanierung des Bads allein schon aus wirtschaftlichen Gründen nicht infrage kommt. Bei der Vorstellung einer Konzeptstudie im Sinziger Stadtrat wurde die Kostenschätzung für den Wiederaufbau auf ca. 8 Millionen Euro beziffert. Einen Zeitpunkt wann das Projekt starten kann oder wann das dann neu erbaute Bad eröffnen kann steht nach wie vor in den Sternen. Nicht zuletzt, da auch ein Betreiber gefunden werden muss.

Wie man das Bad bei wesentlich geringeren Kosten zumindest temporär nutzen könnte, um wenigstens ein “Artefakt” des einst berühmten Kurbetriebs zu erhalten, dazu hat Karikaturist Mike Grunzke seine Gedanken zu Papier gebracht. Er kommt zu dem Schluss: “Ab in die Bütt in der Badeanstalt“.

AG
Grafik: Mike Grunzke

Siehe auch die Artikel hier im Rhein-Ahr Anzeiger:
konzeptstudie-zum-thermalbad-in-bad-bodendorf-vorgestellt/
offnung-des-thermalbades-bad-bodendorf-steht-noch-in-den-sternen/

„Mikes Federstreich“ im Aktiplan Rhein-Ahr Anzeiger

Der bekannte Karikaturist Mike Grunzke, der lange Zeit in der RheinZeitung wöchentlich zwei eigene Karikaturkolumnen hatte, erscheint jetzt mit der Kolumne „Mikes Federstreich“ wöchentlich im Aktiplan Rhein-Ahr Anzeiger. In Sinzig war er Inhaber einer renommierten Werbeagentur und wirkt jetzt in Linz.
Bisher sind vier Bücher mit seinen Karrikaturen erschienen, die Sie auf der Webseite www.mikes-karikaturen.de bestellen können.

Grunzkes Karikaturenbücher

Siehe auch: https://www.aktiplan.de/mikes-federstreich-karikaturen-im-aktiplan/

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner