Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Vinophorie

DRK: Außergewöhnlicher Erste-Hilfe-Kurs dank Jugendrotkreuz

DRK: Außergewöhnlicher Erste-Hilfe-Kurs dank Jugendrotkreuz

Kreis Ahrweiler. Im Notfall richtig helfen können – das vermittelt der DRK-Kreisverband Ahrweiler e.V. in seinen Erste-Hilfe-Kursen (EHK). Die Schulungen sind stets an die entsprechenden Bedürfnisse der Teilnehmenden angepasst. So konnten kürzlich 14 Mitglieder des Deutschen Alpen Vereins (DAV) und zehn angehende DRK-Helfer für den Sanitätsdienst ihr theoretisches Wissen bei auf sie zugeschnittenen Outdoor-Fallbeispielen üben und vertiefen.
Vor der Kür kommt bekanntlich die Pflicht und das hieß im DRK-Ortsverein Niederzissen: Theorie büffeln. Die Kursleiter Beate Lindener und Mike Robe vermittelten also zunächst Grundlagen und allgemeine Maßnahmen bei Unfällen oder Erkrankungen. Die Teilnehmenden erfuhren unter anderem, wie man sich einer verunfallten Person oder einem Erkrankten nähert und wie wichtig dabei Eigenschutz und Eigensicherung ist. Im Anschluss diskutierten sie Fallbeispiele zu Themen wie Herz-Kreislauf, Neurologie, Verbrennungen oder chirurgische Unfälle und erörterten, wie geholfen werden kann.
Für den praktischen Teil des Kurses hatte sich das DRK-Ausbilderteam etwas ganz Besonderes einfallen lassen und die Realistische Notfalldarstellungsgruppe des Jugendrotkreuz (JRK) Niederzissen mit ins Boot geholt. Damit die Übungen so realitätsnah wie möglich waren, schminkte und präparierte Leiter Marvin Engel drei Mitglieder des JRK täuschend echt. Die Kursteilnehmenden bekamen es dabei mit einem Mountainbikefahrer zu tun, der sich überschlagen hatte, einer Person, die an einen Hang herabgestürzt ist, einem unterkühlten Wanderer und einem verletzten Waldarbeiter mit tiefer Schnittwunde an der Hand. Im weiteren Verlauf drehte es sich um die richtige Rettung und Versorgung der Verletzten. Die jungen Mitglieder des Roten Kreuzes, die Teilnehmenden des Alpenvereins als auch die angehenden Helfer für den Sanitätsdienst hatten dabei sichtlich Spaß.
„Dank der Unterstützung des Jugendrotkreuzes konnten wir die Outdoor-Übungen des EHK genau auf die Bedürfnisse des Alpenvereins anpassen und die Teilnehmenden hatten dadurch den allergrößten Nutzen.“, sagt DRK-Ausbilder Mike Robe und weiter: „Das JRK ist auch bei den ehrenamtlichen Bereitschaften im Sanitätsdienst enorm wichtig und für das Rote Kreuz einfach nicht mehr wegzudenken.“

Sie haben Fragen zum JRK? Unter https://www.kv-aw.drk.de/angebote/engagement/jugendrotkreuz.html finden Sie weitere Informationen. Fragen zu Erste-Hilfe-Kursen gibt es unter https://www.kv-aw.drk.de/kurse/rotkreuzkurs-erste-hilfe/rotkreuzkurs-erste-hilfe.html, Tel: 02641- 97 80 30 oder per E-Mail ausbildung@kv-aw.drk.de.

Pressemeldung DRK-Kreisverband Ahrweiler e.V.
Foto: Beate Lindener, DRK-Kreisverband Ahrweiler e.V.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 3,- € oder 6,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/
Oder unterstützen Sie uns einmalig mit einem freien Betrag. PayPal Button

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner