Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

FDP: Wiederaufbau in Mainz nicht vergessen

Wirtschaftsministerin zu Besuch im Landkreis

Tourismus ist wichtiger Standortfaktor für die Zukunft der Region

Mit der stellvertretenden FDP-Landesvorsitzenden, Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt, waren die Liberalen im Kreis Ahrweiler zu Gast bei der Brogsitter Weingüter Privat-Sektkellerei in Grafschaft Gelsdorf. Die Delegation mit der Spitzenkandidatin der FDP im Kreis Ahrweiler, Christina Steinhausen, und dem FDP-Kreisvorsitzenden Ulrich van Bebber wurde von Iris und Hans-Joachim Brogsitter persönlich begrüßt.
Wir freuen uns sehr, dass wir heute mit der Ministerin bei den Eheleuten Brogsitter zu Gast sein dürfen, die sich schon immer sehr für und im Ahrtal engagiert haben und nach dem Hochwasser vor ganz besonderen Herausforderungen standen und stehen“, so van Bebber.
Van Bebber lobte das große Engagement und den Einsatz des Ehepaars Brogsitter für die Region, die gerade nach dem Hochwasser noch einmal vor ganz besonderen Herausforderungen stand. So wurde unter anderem das renommierte Weinhaus Sanct Peter in Walporzheim durch das Hochwasser schwer beschädigt, ebenso wie die von Brogsitter 2017 erworbenen Immobilien der Aktiengesellschaft Bad Neuenahr, zu denen unter anderem das Steigenberger Kurhotel und das Thermalbadhaus gehören. Allesamt zentrale Bestandteile der touristischen Infrastruktur in Bad Neuenahr-Ahrweiler.
Die Bedeutung des Ausbaus der touristischen Infrastruktur für die Zukunft des Ahrtals unterstrich Wirtschafts- und Tourismusministerin Daniela Schmitt. Der Tourismus sei einer der wichtigsten Wirtschaftszweige im Tal. “Hotels, Restaurants, Winzer und alle anderen touristischen Akteure sind nicht nur Aushängeschilder der Region, sie prägen auch ihre Identität. Sie haben nach dem Hochwasser schnell gehandelt, um die Gäste wieder willkommen zu heißen“, so Schmitt. Die Landesregierung unterstützt diese Bemühungen mit verschiedenen Maßnahmen, wobei die Sofort- und Aufbauhilfen für die Betriebe von grundlegender Bedeutung sind, um sich für die Zukunft neu aufzustellen. “Darüber hinaus haben wir gemeinsam mit einer Vielzahl von Akteuren eine strategische Neuausrichtung der Tourismusregion angestoßen“, erklärte Schmitt und verwies auf die Veranstaltungsreihe Zukunft Tourismus und Gastgewerbe im Ahrtal”.
Christina Steinhausen bekräftigte, dass der Tourismus ein wichtiger Standortfaktor sei. Es sei zwar im Ahrtal im Bereich des Wiederaufbaus schon viel passiert sei, es gebe aber auch noch viel zu tun. „Hier müssen wir am Ball bleiben und brauchen auch weiterhin die intensive Unterstützung des Landes. Angesichts der vielen neuen Krisen darf das Ahrtal nicht vergessen werden“, appellierte sie abschließend an die Ministerin.

FDP-Pressemitteilung
Foto: Fritz-Peter Steinhausen

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 3,- € oder 6,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/
Oder unterstützen Sie uns einmalig mit einem freien Betrag. PayPal Button

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner