Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

25 Jahre RheinAhrCampus

Neues Förderprogramm für Gastronomie startet

Neues Förderprogramm für Restaurants, Campingplätze und Hotels

Ab sofort startet ein neues touristisches Förderprogramm für Restaurants, Campingplätze und Hotels. Das hat Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt mitgeteilt. Das neue Förderprogramm unterstützt Restaurants, Campingplätze und Hotels beim Ausbau oder der Erweiterung ihres touristischen Angebots. Rund acht Millionen Euro stehen im Haushaltsjahr 2024 bereit.
Unsere Restaurants, unsere Campingplätze und Hotels zählen zu den tragenden Säulen des Tourismus in Rheinland-Pfalz. Es ist mir wichtig, auch die Restaurants und Campingplätze über ein Förderprogramm zu unterstützen. Denn der Kurztrip oder der Urlaub in der Natur werden zunehmend nachgefragt und finden immer häufiger auch auf dem Campingplatz oder in Form eines Restaurantbesuchs statt. Mit unserem neuen Förderprogramm stärken wir nun auch diese Betriebe und so den Tourismus in Rheinland-Pfalz“, sagte Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt.
Das neue Förderprogramm zur „Verbesserung der Angebotsqualität im rheinland-pfälzischen Gastgewerbe“ löst das bislang bestehende Förderprogramm zur „Verbesserung der Angebotsqualität in der rheinland-pfälzischen Hotellerie“ ab. Die Gruppe der Antragsberechtigten wurde somit erweitert. Ab sofort können neben Hotels auch Restaurants und Campingplätze gefördert werden. 
Gefördert werden Investitionsmaßnahmen, die einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Angebotsqualität des rheinland-pfälzischen Gastgewerbes leisten und mit den Zielen der Tourismusstrategie des Landes Rheinland-Pfalz in Einklang stehen. 
Zuwendungen können dabei für Investitionen in die Errichtung neuer gastgewerblicher Betriebsstätten sowie die Erweiterung bestehender gastgewerblicher Betriebsstätten gewährt werden. Im Rahmen eines Gesamtkonzepts können dadurch beispielsweise die Aufstockung der Stell- oder Sitzplätze sowie der Zimmerkapazität, Investitionen in besondere Gästebereiche wie Wellnessanlagen oder auch Investitionen im Bereich der Digitalisierung oder Nachhaltigkeit gefördert werden. 

Im Haushaltsjahr 2024 stehen für das Programm bis zu 8 Millionen Euro bereit.

Interessierte Betriebe können ab sofort Förderanträge bei der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) stellen. Die Betriebe können Zuschüsse bis zu 20 Prozent ab einer Investition in Höhe von 125.000 Euro erhalten. Die Mindestinvestitionssumme wurde im Vergleich zum vorherigen Förderprogramm gesenkt (zuvor 250.000 Euro), um den Zugang zur Förderung zu erleichtern. Der maximale Zuschuss des Landes beträgt in der Regel 500.000 Euro.

Weitere Informationen zum Programm erhalten Sie über die ISB unter: www.isb.rlp.de, Kundenbetreuung/Beratung: 06131 – 6172 1333 sowie unter https://isb.rlp.de/wirtschaft/tourismus, bzw. direkt hier 299 Verbesserung der Angebotsqualität im rheinland-pfälzischen Gastgewerbe (rlp.de).

Pressemeldung Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Foto: Archiv

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 3,- € oder 6,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/
Oder unterstützen Sie uns einmalig mit einem freien Betrag. PayPal Button

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner