Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Aktiplan

Rhein-Ahr Anzeiger

Online-Magazin für Remagen + Sinzig + Bad Breisig

Stadt Remagen

Mikes Federstreich – Kommt die „Brücke von Remagen“ zurück?

Nur fliegen ist schöner und preiswerter

Aktiplan Anzeige

Ein teures Unterfangen – oder Geld ist nicht alles

Seit Jahrzehnten drängte sich an beiden Rheinufern immer wieder die Frage auf, ob man die Ludendorfbrücke nicht wieder aufbauen könne. Aus wirtschaftlichen und verkehrstechnischen Gründen kam es nicht zum Bau, obwohl es nicht nur an den Stammtischen Befürworter für ein solches Vorhaben gab.
Dann reifte die Idee einer Radfahrer- und Fußgängerbrücke.
In einer Bürgerbefragung auf beiden Rheinseiten sprachen sich 2020 rund 90 % von 3500 Teilnehmern für den Bau einer Personenbrücke aus.
Im Sommer wurde eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben, die zeigte, dass der Bau einer Fußgänger- und Fahrradbrücke zwischen den Brückenpfeilern über den Rhein möglich ist. Dadurch würde es nach 80 Jahren wieder eine feste Verbindung zwischen Remagen und Erpel geben.
Nach Rücksprache mit zuständigen Behörden sind zunächst keine KO-Kriterien bekannt, heißt es aus der Stadt.
Laut des beauftragten Ingenieurbüros werden sich die Kosten für die 325 m lange und 6 m breite Hängebrücke inklusive Anrampungen, Aufzügen, Treppen etc. auf rund 22 Millionen € netto belaufen.
Aus touristischer Sicht ist die Brücke eine Bereicherung für die ganze Region und wird zusammen mit dem Rheinradweg, einem der wichtigsten Radwege Europas, DIE Attraktion sein. Aber auch Ortsansässige profitieren von dem Bauwerk, man wechselt einfach die Rheinseite ohne Fahrpläne von Fähren studieren zu müssen.
Wie wichtig eine auch noch so kleine Brücke ist, konnte man dieser Tage bei der Wiedereröffnung der Brücke über die Ahrmündung erleben. Hier ging ein Ruck durch die Region.

Weitere Informationen zur Brücke auf der Webseite der Stadt Remagen: https://www.remagen.de/Rathaus-Buergerservice/Bauen_-Umwelt-_-Klimaschutz/Fussgaenger–und-Radfahrerbruecke-Erpel—Remagen

Der Ex-Sinziger Karikaturist Mike Grunzke hat seine Gedanken zur Brücke zu Papier gebracht und kommt zu dem Schluss: „Nur fliegen ist schöner“.

AG

„Mikes Federstreich“ im Aktiplan Rhein-Ahr Anzeiger

Der bekannte Karikaturist Mike Grunzke, der lange Zeit in der RheinZeitung wöchentlich zwei eigene Karikaturkolumnen hatte, erscheint jetzt mit der Kolumne „Mikes Federstreich“ wöchentlich im Aktiplan Rhein-Ahr Anzeiger. In Sinzig war er Inhaber einer renommierten Werbeagentur und wirkt jetzt in Linz.
Bisher sind vier Bücher mit seinen Karrikaturen erschienen, die Sie auf der Webseite www.mikes-karikaturen.de bestellen können.

Grunzkes Karikaturenbücher

Siehe auch: https://www.aktiplan.de/mikes-federstreich-karikaturen-im-aktiplan/

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Diesen haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Anzeigenkunden veröffentlichen können. Wenn auch Sie uns mit 2,50 € oder 5,- € monatlich fördern möchten klicken Sie auf den Link:  aktiplan-mitglied-werden/

Ähnliche Artikel

Anzeigen im Schaufenster

NEWS

Firmen im Aktiplan

Cookie Consent mit Real Cookie Banner